Schiffe versenken im Weltall

on

Ich glaube Battlefleet Gothic: Armada verfolgt genau ein pädagogisches Ziel

Lernen mit Niederlagen umzugehen

Genauso wie bei Dark Souls scheint es nämlich nur eine Schwierigkeitsstufe zu geben: Schwer. Also Bockschwer. Danach kommt nur noch Superbockschwer, „Du stehst auf Verlieren, oder?“ und Bwahahahahaha.

20160719182009_1

Das PC-Spiel transportiert dabei das alte Tabletop von Games Workshop in die Echtzeit-Welt. Anders als das Mobile-Game, dass wirklich noch rundenbasiert ist (Und genauso fies Bockschwer ist).

Ich bin am Anfang einfach mal dem jahrelang antrainierten Standardreflex gefolgt:

  • Spiel starten
  • Kampagne starten
  • Tutorial spielen

Soweit so normal. Danach wird man in 99% der Spiele nach und nach auf die Komplexität mit einem steigenden Schwierigkeitsgrad losgelassen.

Armada sagt sich da: „Leck mich!“ und sperrt dich mit einem wilden Ork in einen dunklen Container der dich verprügelt und danach mit einem Chaoslord einfach mal abklatscht.

20160719181713_1

Die Lernkurve die man hinlegen muss, ist keine Kurve sondern ähnelt wahrscheinlich ziemlich stark der berühmten Lernklippe aus EVE Online. Stirb oder werde gestorben!

Wenn man den ersten Schock erstmal überwunden hat, kann man sich mal kurz Gedanken darüber machen, was da gerade passiert ist. Man ist Flottenadmiral der imperialen Flotte und muss nicht einen Sektor sondern ziemlich schnell ganz viele Sektoren mit seinen Schiffen von allerlei Feinden frei halten. Also die erwähnten Orks, das Chaos und später auch noch Eldar. Was die vielen bunten Knöpfe zu bedeuten hat, erklärt einem übrigens keiner. Nicht mal wenn man den Einlauf bekommt, weil man gerade, wie oben erwähnt, vom Ork im Container, verhauen wurde.

20160719181651_1

Angeblich gibt es neben den Missionen Kreuzerkampf, Eskorte und Datendiebstahl auch einen Planeten-Angriffsmodus. Aber den hab ich bis jetzt nicht gesehen. Mein Mund steht noch offen ob der Dreistigkeit des Spiels.

Also raus aus dem Kampagnen-Modus und rein in den Skirmish-Modus. Auch hier kann man frei leveln und schöne Schiffe kaufen und aufrüsten und das mit jeder Fraktion. Welche Mission man dann vorgesetzt bekommt bestimmt das Spiel. Und auch hier gilt: Bockschwer Galore! Wobei man hier auch mal das eine oder andere Erfolgserlebnis verbuchen kann. Immerhin… Denn Captain und Mannschaft leveln mit. Schiff kaputt machen ist gleichbedeutend damit, dass man Prestige ausgeben muss um wieder ein Schiff zu haben. Deswegen ist Schwanz einziehen und einfach Wegwarpen nicht immer die dümmste Idee.

Man muss also lernen, welche Raumschiffe von vorne besser angreifen, welche besser volle Breitseiten abfeuern. Richtig: LERNEN! Oder das Tabletop gespielt haben…

Wer also auf Echtzeit-Strategie steht, fand, dass Panzer: Phase 1 eh viel zu einfach war, der ist hier genau richtig aufgehoben.

Hübsch ist es schon.