Aus der House

Man kann wohl mit Fug und Recht behaupten, dass es eine Serie geschafft hat, wenn sie in Medien wie dem Stern beachtet wird.

Dr. House hat es geschafft. Auch wenn Stern.de dabei leider das Ende nach der achten Staffel verkünden muss.

Ich kann mich der Meinung der Seite auch nur anschließen, dass es sich auserzählt hat. Mein persönlicher Anfang vom Ende war der Moment als das alte Team geangen ist und durch immer schneller wechselnde Umbesetzungen ersetzt wurde. Es schmeckte dann doch alles ein bisschen zu sehr nach aufgewärmter Kost, das Gefühl, dass das alles schonmal da war, so schonmal gesehen wurde usw. Hoffnung gemacht haben mir dann die Folgen, in denen House in der Klapse war. Aber auch die verpuffte danach sehr schnell.

Jede Serie hat sich irgendwann eben zu Ende erzählt und bei House ist der Zeitpunkt eben jetzt gekommen. Als böser Doktor wird er wohl immer seinen Platz in der Fernseh-Kultur haben, dafür war die Serie zu gut und zu prägend, aber es ist jetzt eben zu Ende. Bleibt nur zu hoffen, dass die letzten Folgen der 8. Staffel ein würdiges Ende bereiten und einen nicht zu sehr in der Luft hängen lassen.

Ein Kommentar

Kommentare sind geschlossen.