Amazon zum Selbstkostenpreis

Natürlich stimmt das nicht ganz.

Immerhin haben sie ja Gewinn gemacht im letzten Jahr. Allerdings darf man bei einem Umsatz von 61 Milliarden US-$ (immerhin eine Steigerung um 27 % gegenüber dem Vorjahr) schon mal komisch schauen, wenn dann weltweit nur noch 39 Millionen US-$ Gewinn übrig bleiben.

Das sind nicht nur mickrige 6% des Vorjahresgewinns (Und da war es schon „fast nichts“) sondern das sind auch gerade mal 0,06% Gewinn vom Gesamtumsatz.

Kurz: Amazon arbeitet zum Selbstkostenpreis.

Das einzige, was ihnen wohl gerade den Arsch rettet sind die Einkaufspreise von einem anderen Stern