Zahlen, bitte!

Während ich an diesem Silvesterabend lauter gute, segensreiche Taten in meinen satanarchäolüggenialokhöllischen Wunschpunsch murmle um bis Mitternacht fertig zu sein, halte ich einfach mal Rückschau auf dieses Jahr 2011.

Ich habe dieses Jahr ca. 160 Blogpost besserer und minderer Qualität geschrieben, was einem Schnitt von ungefähr 0,4 Blogposts pro Tag entspricht. Der beste Monat war dabei der August mit 22 Einträgen gefolgt vom schlechtesten Monat September mit nur 6 Beiträgen.

Am stärksten frequentiert wurde dabei in diesem Jahr das Interview mit Frau Shotgun überraschenderweise knapp gefolgt von meinen Ausführungen zu Steam und Facebook.

Zahlenmäßig gab es in diesem Jahr, laut WordPress-Statistik, ca. 10 500 Seitenaufrufe und ich komme auf einen stolzen Durchschnitt von knapp 30 am Tag. Der eine oder andere wird an dieser Stelle müde lächeln und gähnen…

Leider sind Leser ein eher unberechenbares Völkchen weshalb der beste Monat an Zugriffen der März war (1623) und der schlechtest der Mai (348). Scheinbar habe ich den April effektiv genutzt um eine fallende Gerade zu bekommen statt einer senkrechten. Der beste Tag (385) war übrigens der 1. März, was die tollen Zahlen im März irgendwie erklärt.

Über das „Merchandising“ lässt sich folgendes vermelden:

Der offizielle Twitteraccount Hazamelistan hat einen Zählerstand von um die 440 Posts und bewegt sich bei der weltbewegenden Zahl von ca 30 Followern.

Ebenso weltbewegend ist es bei der offiziellen Facebook-Präsenz. Dort gefällt es gegenwärtig fast 40 Personen und ich bin durchaus zuversichtlich, dass ich in Kürze die 1000er Marke knacken werde… wenn meine Fans es schaffen ihre Freunde dazu zu motivieren, dass das hier ein überragender Blog ist und man dringlichst auf „Gefällt mir“ klicken sollte oder ich auf einmal an prominenter Stelle genannt werde. Sollte das eintreten, werde ich anfangen Lotto zu spielen…

So viel also zu 2011.

So, und jetzt betrinkt euch schön!

satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch