Der Geekalender

on

Lesezeit ~ 0 Minuten

Gefühlt hat es eine Ewigkeit gedauert. In Echtzeit aber nur ein paar Wochen.

Ich habe endlich ein Kalender-Plugin für WordPress gefunden, dass mich ganz schön graue Haare gekostet hat. Hätte ich meine grauen Haare bezahlt (und das nicht zu schlecht) dann wären es wahrscheinlich weniger.

Ich wollte einen Kalender. Irgendwas wo ich interessante Events teilen kann. Wie das Sommerfest vom Comicdealer oder die eine oder andere Con wo ich in weiß rumlaufe.

Der Anforderungskatalog ging von

Ach das bisschen kann ich auch so machen. Datenbanktabelle und dann sortieren und gruppieren nach Monat…

über „Nee, hab ich eigentlich keine Lust zu“ bis zu

  • Soll kein Overkill sein
  • Kostenlos sein
  • Trotzdem hübsch aussehen

gepaart leicht fehlender Entscheidungsfreude.

Am Ende bin ich dann bei „The Events Calendar“ gelandet. Allerdings um zu entdecken, dass sowas neckisches wie ein Shortcode zum Einbinden in eine Seite in der 90€/Jahr-Pro-Version ist.

Etwas Kampf später hatte ich dann aber den Geekalender auch in der Menüleiste.

Ich werde das mal eine Weile ausprobieren. Vielleicht hat der eine oder andere ja auch eine Idee was da noch rein muss.