Dies und Das seit 2001

Troopen 2018

Seit etwas mehr als einem halben Jahr gehöre ich jetzt schon zur 501st Legion. In der Zeit habe ich es auf immerhin sechs Ausflüge mit meinem Snowtrooper geschafft, die auf ihre Art alle sehr einzigartig und spannend waren.

Ich habe vom ersten Troop an eigentlich nur sehr lustige Mittrooper kennengelernt und bei jedem Ausflug auch irgendwo immer Spaß gehabt.

Persönliche Highlights sind (und werden es wahrscheinlich auch weiter bleiben) immer dann, wenn jemand mit einer Mischung aus Ehrfurcht und breitem Strahlen auf einen zukommt und schüchtern fragt, ob er ein Foto machen kann. Achja, und der unfreiwillige Marsch durch Terminal des Frankfurter Flughafens.

Einen wirklichen „Downer“ gab es im ersten halben Jahr nicht. Höchstens vielleicht, dass wir im Dreieck Fulda – Nürnberg – Frankfurt hier in Würzburg echt im toten Winkel sind. Mindestens zwei Stunden im Auto sind damit eigentlich immer vorprogrammiert wenn es irgendwo zum Troopen hingeht. Im Extremfall so wie am Flughafen im Oktober mit Aufstehen mitten in der Nacht am Wochenende. Aber es ist ja für einen guten Zweck.

Ich hätte auch nicht gedacht, dass ich mit meinem AT-ST so schnell noch ein zweites Kostüm nachschiebe. Mal sehen, wann ich den das erste Mal ausführe. Zu Weihnachten habe ich es nicht über’s Herz gebracht nicht im Snowtrooper zum Weihnachtsshopping zu fahren.

Wer sehen will wo es mich dieses Jahr überall hinverschlagen hat und auch zukünftig verschlagen wird, der kann es hier auf dieser Karte bei Google Maps tun. Und wer doch mal hier in der Gegend Trooper haben will, der möge doch bitte hier Bescheid sagen. Einmal nicht so weit fahren wäre schon echt super. Die anderen anderthalb Trooper in Würzburg würden sich wahrscheinlich auch über ein Heimspiel freuen.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

© 2019 Hazamelistan

Thema von Anders Norén