Hazamelistan

Dies und Das seit 2001

Mein eigener Fluff

Ich habe das nächste Nerd-Level erreicht.

Oder den übernächsten. Ich bin mir da noch nicht so sicher.

Was das spielen von Tabeltop angeht, habe ich gestern wieder gemerkt, dass ich entweder ziemlich unfähig bin oder meine Würfel schlicht und ergreifend verflucht sind. Also werde ich mich wahrscheinlich auf Sachen konzentrieren die ich kann und das ist Malen nach Zahlen.

In einem Anfall von Größenwahn habe ich beschlossen, dass ich aber für meine neue Armee keine Rittergeschlecht aus dem Buch nehme, sondern „einfach“ was eigenes mache. Ein Haus Hazamel.

Schritt 1: Ich habe wirklich gefreehanded. Keine Schiebebildchen mehr sondern das Wappen muss dann ja wirklich gemalt werden.

HouseHazamel

Und auch wenn der imperiale Ritter eines der größeren Modelle bei Warhammer ist (Titanen mal ausgenommen), bleibt der Maßstab doch irrwitzig klein. Ich hatte da so meine Zweifel.

Das Ergebnis geht aber vollkommen in Ordnung. Es ist keine Golden Demon-Niveau, hatte ich aber auch nicht vor. Für den ersten Versuch ist es voll okay und kann sich sehen lassen.

edited_1452081150829

Jetzt kommt noch der Name drunter und dann wird das ganze versiegelt und (für diesen Ritter) nicht mehr angefasst.

Schritt 2 wird wahrscheinlich ein bisschen anstrengender. Ich war bisher ja nicht so das Fluff-Bunny. Im groben wusste ich meistens was Phase ist aber den Part mit dem ausufernden Warum-Weshalb-Wieso habe ich in den Regelwerken bis jetzt immer ziemlich großzügig übersprungen. Und prompt werde ich von einem Freund auf einen Contest aufmerksam gemacht, als ich ihm von meinen Plänen für meine Ritter erzähle.

Ein Fluff-Contest. Schreibe entspannte 2000 Worte über deine Figur… auf Englisch. Ob ich das und den Ritter bis zur Abgabe im Februar schaffe weiß ich noch nicht, aber damit trete ich dann definitiv in eine neue Phase ein…

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

© 2020 Hazamelistan

Thema von Anders Norén