Hazamelistan

Dies und Das seit 2001

Kein Hunger auf mehr

Ich gebe zu, ich versteh es nicht so ganz.

Mein Verständnis einer Demo war bisher immer folgendes:

Ich stelle meinem potentiellen Endkunden, von dem ich gerne zwischen 45 und 60 € für das fertige Produkt haben würde, einen kleinen Einblick in das fertige Produkt zur Verfügung. Der gesunde Menschenverstand gebietet es da, dass ich ihm ein besonders leckeres Häppchen hinwerfe, dass er auf jeden Fall mehr davon will. Und zwar am besten gleich. Im Idealfall kauft er es sich nicht nur am oder kurz nach dem Release, sondern bestellt das Spiel auch noch vor.

Beim Metzger um die Ecke würde auch niemand einen ganzen Ring Fleischwurst kaufen, auf das Versprechen hin, dass der ganze Ring Fleischwurst sensationell schmeckt, nachdem das Probestückchen gerade mal ganz okay war.

Nicht viel anders verhält es sich gerade bei SpecOps – The Line. Die Demo war, zumindest für mich, solide Hausmannskost. Nichts sonderlich innovatives oder vom Gameplay her so, dass es mich vom Hocker gerissen hätte. Etwas, dass man im Steam-Sale mit 50% Rabatt mal so mitnehmen kann. Auf jeden Fall nichts, was das Attribut Must-have verdient hätte.

Jetzt kommen aber diverse Fachzeitschriften daher und schwärmen von diesem Titel. Setzen die Story mit Filmgrößen wie Apocalypse Now gleich und preisen das neue, unverbrauchte Setting und die innovativen Elemente im Spiel.

Und ich stehe da und bin mittelmäßig verwirrt. Wenn man solche Demos auf den Markt schmeißt, braucht man sich doch eigentlich nicht wundern, wenn sich die Spiele mit Demo schlechter verkaufen als die ohne.

Als Konsument stehe ich jetzt nämlich ziemlich ratlos da: Kaufe ich nicht, weil mir mein Bauchgefühl das nach der Demo sagt oder kaufe ich doch, weil ich der Fachpresse vertraue (Bwhahahahahah…) und die, im Gegensatz zu mir ja schon das ganze Spiel gesehen haben und nicht nur unglücklich gewählte Ausschnitte?

Oder es ist einfach Option drei:

Ich bin langsam zu alt für den Scheiß und habe in den letzten 20 Jahren schon zu viel gesehen, als dass mich sowas noch vom Hocker reißen könnte.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

1 Kommentar

  1. Jule 29. Juni 2012

    Option vier: Du bist für alles zu alt! :P

© 2020 Hazamelistan

Thema von Anders Norén