Der Mars macht mobil – Unstoppable Gorg

Jaja, spätestens seit Traumschiff Surprise hat sich der Spruch bei Außerirdischen Invasionen endgültig abgenutzt. Aber die Aliens greifen mal wieder an. Im Casual-Game „Unstoppable Gorg“ dieses Mal umrahmt im Stil der Sci-Fi-Filme der 50er und 60er.

Was sich dann aber hinter dem 10 € teueren Spielspaß verbirgt ist ein simples Konzept von heute: Tower Defense!

Immer stärker werdende Horden von Aliens greifen mit ihren UFOs menschliche Außenposten an. Um das zu verhindern, muss man diverse Kanonen im Orbit bauen. Diese lassen sich auf der Umlaufbahn zwar frei bewegen, nur bewegt man dann im selben Moment auch die anderen Standpunkte auf der gleichen Umlaufbahn mit. Finanziert wird das ganz, vorbildlich, über Solarenergie und eben Abschüsse. Upgrades kommen aus dem Labor. Wer besonders fleißig ist, bekommt am Ende jedes Levels noch eine Medallie für’s Erfüllen des Planziels verliehen. Planwirtschaft bei Alien-Angriff lässt grüßen.

Ich habe die 10 € nicht blind auf Grund des tollen Trailers im 50er-Sci-Fi-Look ausgegeben und war auch ganz froh drum. So wirklich gerockt hat mich Gorg dann doch nicht. Es ist eben nur ein wenig innovatives Tower-Defense-Spiel und selbst auf dem einfachsten Schwierigkeitsgrad nach dem Tutorial schon seltsam unfair.

Bekommt man im Tutorial noch vermittelt, dass man als erstes einen geldscheffelnden Satelliten zu bauen hat, verliert diese Mantra schnell an Zugkraft. Satelliten können nicht verbessert werden für mehr Geld und wenn man erstmal einen aufgebaut hat, dann ist am Anfang des Spiels erstmal Ebbe in der Kasse. Doof, dass dann schon die ersten Schiffe um die Ecke biegen und Anfang ihre Schlinge um den Aussenposten immer enger ziehen. Hat man dann erstmal den ersten Geschützturm artet das ganze dann schon fast in Stress aus, die frechen Aliens wieder los zu werden. Vorallem wenn man chronisch pleite ist in diesem Spiel.

Wer es sich dann doch mal anschauen will, kann ich bei Steam ja die Demo runterladen. Mir hat es nach der Demo auf jeden Fall schon gereicht!