Vom Eis befreit sind Strom und Bäche

Wie schon erwähnt, hänge ich etwas mit der Veröffentlichung meiner Bilder. Asche über mein Haupt. Deswegen fange ich jetzt auch chronologisch an und jeder darf sich nochmal Schal und Mütze rauskramen. Wer weiß, wann wir in Würzburg mal wieder sowas haben.

Es war auf jeden Fall nicht ganz so kalt wie es auf den Bildern scheinen mag. Fotografieren ohne Handschuhe war durchaus möglich. Ich hätte nur viel früher raus gemusst. Um halb 11 war doch, auch für einen Sonntagmorgen, schon mächtig Betrieb in Form von Eistourismus. Ein paar Tage später war ich auf jeden Fall froh, dass ich mich doch noch auf den Weg gemacht habe, weil es ja schlagartig warm wurde. Aus die schöne Eispracht!

Das Bild, der soliden Eisfläche täuscht übrigens. Es hat ganz schön geknackt und geknirscht während ich die Bilder gemacht habe und die Natur hat doch sehr eindeutig und eindrucksvoll klar gemacht, was hier für Kräfte am Werk sind.