Käffchen!

on

Lesezeit ~ 0 Minuten

Hallo, mein Name ist Hazamel und ich bin Kaffeesüchtig!

Nein, nicht die Marke “Hauptsache Wasser und Koffein” sondern schon sehr viel extremer. Sehr zum Unverständnis meiner Umwelt teilweise.

Wie sich das äußert? Naja, zunächst würde ich mir wohl eher einen Arm abbeißen oder Tee trinken als dass eine Packung eines Handtuchverkaufend-Supermarkt-Rösters in meinen geschätzten Vollautomaten kippe. Nein, da kommen in den Bohnenbehälter nur Bohnen von der Art Lavazza aufwärts. Aber auch nur für den täglichen Gebrauch. Mittlerweile bin ich stolzer Besitzer einer Kaffeemühle. Elektrisch, nicht zum kurbeln! Allein aus einem Grund: Wirklich guten Kaffee fein dosiert zu mir zu nehmen. Das geht eben nur über den Pulvereinwurf. Und man merkt den Unterschied… Ich zumindest 😉 Vielleicht ist es auch Einbildung.

Für die Einbildung laufe ich aber auch gern mal zehn Minuten, drücke dem Espresso-Dealer meines Vertrauens zwei Euro in die Hand für eine Cappucino, werfe das Trinkgeld in den Becher und gehe glücklich mit einem Becher heißen, koffeinhaltigem Heißgetränk (und einem unheimlich guten Stückchen Schokolade) wieder Richtung Heimat. Luxus und Genuß pur!

Tja, und dann kommen die Momente, in denen man vor einer Tasse Kaffee sitzt und schaut ein bisschen betrübt und fragt sich, was das in der Tasse ist.

Weil man sich unter Kaffee eben was anderes angewöhnt hat.