Gaming 2012

on

Ich habe noch gar nichts über meine Zockerpläne für dieses Jahr geschrieben.

Einfacher Grund: Sie sind sehr bescheiden! Denn was kommt da auf uns dieses Jahr zugerollt.

Ich hoffe doch bald die Fortsetzung von StarCraft 2. Wobei ich immer noch nicht weiß, ob ich mich wirklich freuen soll, dass Blizzard die Solo-Kampagne eingedampft hat, nachdem sie bei Wings of Liberty ja „angeblich“ zu lang war. Der Termin, wer hätte es bei Blizzard gedacht, steht in den Sternen. Da gebe ich den Jungs vom PC Games-Podcast recht: Blizzard hat grad einfach zu viele Eisen im Feuer als dass sich da was draus ableiten ließe. Immerhin ist da noch ein Addon für World of Warcraft, das mysteriöse neue Projekt Titan und endlich Diablo 3, was ja dann hoffentlich jetzt endlich bald mal rauskommt. Auch wenn ich nach all den Änderungen und dem Zeug rund ums Daueronlineauktionshaus nicht weiß ob ich das noch will oder nicht.

Wahrscheinlich ist es so wie es viele sagen: Die ganzen alten Haudegen hätten sich nur ein neues Diablo 2 gewünscht. In hübsch eben!

Und wo ich thematisch schon bei epischer Erzählung und Daueronline bin, drängt sich ein Kandidat ja geradezu auf: Mass Effect 3. Für mich, wenn überhaupt, auf der Konsole. Konsequent weiterhin keine Lust auf Origin. Und konsequent weiterhin seit dem letzten oder vorletzten Sale immer noch nicht Mass Effect 1 und 2 gespielt. Ich bin so schlecht!

Schlecht hingegen wird hoffentlich mein Favorit dieses Jahr nicht. Der erste Teil und die Trailer lassen zumindest nichts davon erahnen, aber das hat man ja von anderen Spielen auch schon behauptet. Der Tod kommt! Nicht krass, sondern auf einem Pferd. Um seinem Bruder Krieg aus dem ersten Teil von Darksiders zu helfen. Ja, ich freue mich… und ja, verdammte scheiße, es fällt mit dem Umzug zusammen 😉

Ich werde Prioritäten setzen müssen… und zwar die richtigen!