Bei mir geht’s

Es gibt Sätze, die man nicht hören will und besser nicht von sich gibt. Gerade wenn es um Software geht.

Einer davon ist „Bei mir geht’s!“. Generell wenn jemand sagt, dass es nicht geht, dann hat es in den allermeisten Fällen einen Grund. Und sei es nur, dass es bei ihm aus bestimmten Gründen nicht geht.

Wenn es, wie im Falle von Telekom Basketball dann bei mehreren Leuten zu Problemen kommt und die Leute teilweise lieber auf TV statt Stream ausweichen dann sollte man sich ein bisschen Gedanken machen.

So dieses Jahr mit der App der Telekom. Und dem Stream im Browser, besonders im Chrome.

Ich bin jetzt technisch nicht unbedingt unbedarft, aber dass der Stream hängt, pixelt und die iOS-App sich wortlos einfach verabschiedet, sollte in der dritten Saison eigentlich nicht mehr vorkommen.

Die beiden Kommentatoren Michael Körner und Frank Buschmann, die ich eigentlich ganz gut leiden kann, haben das in der gestrigen Halbzeitpause des EuroLeauge-Spiels kurz mal aufgegriffen. Fazit des kurzen Gesprächs: Es gibt keine Probleme und die Nutzer, die welche haben sind einfach zu dumm. Danke auch dafür. Passend dazu gab es dann auf dem iPad Körners Bauch datenschutzkonform verpixelt.

img_1197

Aber gut, dass ich mir das nur einbilde. Genauso wie die kryptische Fehlermeldung, die mir letztes Wochenende regelmäßig um die Ohren geflogen ist.

img_1161

Buschmanns Aussage, dass der Telekom-Stream weit vor anderen Streaming-Angeboten wäre, kann ich so auch nicht ganz nachvollziehen: Netflix, Amazon, Apple und Sky Ticket laufen bei mir einwandfrei. Ohne ruckeln. Und in HD.

Aber vielleicht sind Momente wie dieser auch als Kunst zu verstehen und nicht als Problem

img_1199So oder so: Zumindest bei mir (Telekom-Anschluss, Telekom-Router, Telekom-App) ist da Erlebnis Basketball diese Saison unterirdisch. Zumindest was die App angeht. Und ja, auch ich hatte Probleme den Stream unter Windows 10 mit Chrome zum laufen zu bringen.

Aber gut, dass es bei Körner und Buschmann läuft.

P.S. Der Zustand ist übrigens nicht nur auf das Spiel von Bamberg gestern beschränkt sondern zieht sich so durch alle bisherigen Spieltage. Dass es bei den Leuten mit Entertain scheinbar problemlos läuft, lässt wohl drauf schließen, dass es nicht am Stream liegt sondern eher an der Zielplattform.

2 Kommentare auch kommentieren

  1. Chrome hat übrigens derzeit grundsätzlich Probleme mit Videos.
    Was derzeit hilft ist die Hardware-Beschleunigung zu deaktivieren (chrome:flags).

    1. hazamel sagt:

      Ah! Naja, ich hatte mit Chrome nur einmal Probleme, da hat das Plugin gar nicht erst geladen. Sonst ging es dann am Desktop eigentlich gut. Aber das ist die Notlösung. Eigentlich fände ich es cooler über AirPlay auf dem Fernseher zu schauen. Wie es die letzten zwei Saisons auch schon ging.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.