WhatsApp jetzt mit Cookies

on

Lesezeit ~ 1 Minuten

WhatsApp ist jetzt böse.

Nicht, dass WhatsApp vorher schon Daten, Bilder usw. unverschlüsselt übertragen hätte. Nein, das hat sich erst durch den 19 Milliarden Dollar-Deal mit Facebook ergeben. Genauso wie bei Instagram damals, die dann auch automatisch böse waren. Dass die verschlüsselte Alternative Threema jetzt im Aufwind ist, ist natürlich schön, aber ganz ehrlich: Warum?

Wer hochsicherheitsbrisante Dinge über WhatsApp austauscht, der ist doch selber Schuld und gehört gleich noch geschlagen. Das ist ja fast wie Surfen im offenen HotSpot ohne VPN. Also mehr oder weniger nackig auf den Marktplatz stellen.

Und ganz ehrlich: 19 Milliarden Dollar für 50 Mitarbeiter und ein mehr oder weniger simples System? Hallo, bitte danke. Nehm ich…

Dennoch gibt es die Helden, die jetzt ein einer Panikreaktion WhatsApp deinstallieren.

Böses WhatsApp!

An all diejenigen:

Ihr seid super!

So super, dass ihr meinen tiefsten Respekt verdient. Immerhin sind eure Nachrichten, die ihr bis jetzt geschickt habt ja eh schon gespeichert, genauso wie euer Telefonbuch und die verschickten Bilder. Das wird Facebook natürlich nicht bekommen weil… ach doch… die Server gehören ja auch dazu.

Umso cooler ist es natürlich, das ganze per Facebook kund zu tun, dass man Whatsapp jetzt verlässt. Also zum Beispiel über die Facebook-App, die Zugriff auf den Gerätespeicher, Bilder, Standort, Nachrichten hat, SMS lesen und senden, Termine setzen und manipulieren und die Kontakte lesen.

In so fern müsste man eigentlich danken, dass Menschen wie ihr aus dem Netz verschwinden. Pro-Tipp: Gleich noch Facebook mitlöschen. Und die Payback-Karte zerschneiden und nicht mehr bei Amazon einkaufen. Schon gar nicht mit einer Kreditkarte. Am besten auch das Smartphone wegwerfen. Fliegen ist übrigens auch böse.

Und ganz wichtig: Den Alu-Hut nicht vergessen!

Den Hype um Threema verstehe ich auch nicht. Das Thema mangelnde Verschlüsselung wandert ja schon länger durch jegliche Form von Kommunikation. Und selbst wer nur noch mit seinem Handy telefoniert, der sollte sich mal dem Thema GSM und Verschlüsselung widmen.

Sorry, aber ihr seid albern!

2 Kommentare

  1. lain sagt:

    Wieso, das hat doch prima funktioniert, die von Threema reiben sich jetzt voller Vorfreude die Hände weil das mit der Werbung voll aufgegangen ist, und die Leute schicken weiter notfalls per SMS, holen sich eine DE-Mail, haben nie von PGP gehört, benutzen Passwörter im Stil von “AB12345” und das auf 5 Accounts.
    Das ist ähnlich albern wie jetzt sich jetzt aufregen dass die Billig Salami nicht von händisch aufgepäppelten Kühen ist, das 5€ Shirt von H&M von kleinen Kindern hergestellt wird und es Elektronik Hersteller gibt, die in Asien Werke mit fragwürdigen Arbeitsbedingungen haben. Gib den Leuten noch ein paar Wochen, so wie man sich kurz über Sotchi aufgeregt hat, so werden sie dann alle Fussball gucken und sich das Domain Passwort kurz per SMS schicken wenn der Kollege an den Rechner muss … kurz: [insert intensives Augenrollen here]

    1. hazamel sagt:

      Woooobei DE-Mail ja auch schon kritisch ist, da es ja keine echte Ende-zu-Ende-Verschlüsselung wie bei PGP ist, sondern nur von DE-Mail-Appliance bis zu DE-Mail-Appliance 😉 Facebook sollte DE-Mail kaufen und am besten die eGK gleich mit.

Kommentare sind geschlossen.