Hazamelistan

Dies und Das seit 2001

Fav‘ it or hate it!

Das Netz ist anstrengend!

Ehrlich! Sei es nun das bloggen, twittern oder anderweitiges publizieren von Text und Bild im Netz!

Denn sind wir alle zusammen doch mal ganz ehrlich:

Keiner bloggt so ganz für sich allein!

Wäre das so, dann könnten wir auch, mit viel weniger technischem Aufwand und rechtlichen Winkelzügen einfach das kleine Buch aus dem Nachtschrank ziehen und allabendlich unsere Gedanken dort niederschreiben.

Nein, wir stellen sie ins Netz. Damit Freunde, Bekannte, Kollegen und vielleicht auch wildfremde Menschen darauf aufmerksam werden. Und wir wollen Feedback. Feedback in Form von Kommentaren, Klicks, Siteviews, Abos oder auch nur in Likes.

Bricht irgendetwas davon ein oder ab, dürften wohl bei den meisten ab einem gewissen Level die Alarmglocken schrillen:

Habe ich nicht genug getrommelt?

War die Uhrzeit doof?

Oder sind meine Texte, Bilder oder Videos einfach nur scheiße?

Wo man früher noch gepredigt hat, dass es nicht nur schwarz und weiß gibt, wird das Netz knallhart. Es kennt nur zwei Zustände:

Fav‘ it or hate it!

Entweder es kommt eine Reaktion auf das was man da verzapft hat oder eben nicht. Und wenn nicht, dann liegt es nahe, dass man irgendwas falsch gemacht hat.

Da kann man schon mal verzweifeln. Und Zweifel ist bekanntlich der Weg zur dunklen Seite. Man verkrampft und dahin ist all der Spaß.

In so fern bin ich froh, dass es bei mir im Moment einfach fließt. Irgendwie sind immer genügend Themen da und irgendwer scheint es auch immer zu lesen.

Und am Ende sollte man sich doch eines vor Augen halten:

Manchmal muss man auch mal eher was von niederer Qualität abliefern, wenn es das Rad am laufen hält! Es kommen auch sicher wieder bessere Zeiten!

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

3 Kommentare

  1. Jule 11. März 2012

    Ich seh das nicht zwingend so, dass man was falsch gemacht hat, wenn keine Reaktion kommt.
    Vielleicht hat sich jemand für deine Meinung interessiert, aber selber nichts zu dem Thema zu sagen, frei nach der Devise von Dieter Nuhr.
    Oder vielleicht hast du Denkanstöße gegeben. Da kann auch schlecht sofort ein Feedback kommen.
    Es GIBT ein Mittelding.
    Definitiv.

  2. moggadodde 17. März 2012

    Seh ich wie Jule. Alles andere wäre mir viel zu anstrengend. Zur richtigen Uhrzeit bloggen/twittern? Nur ja keinen Katzen-, Hunde-, Karnckel- oder Kindercontent? Einen „Vertriebskanal“ vergessen? Sei’s drum. Wenn eine Reaktion kommt, ist das toll, weil jemand meine Meinung teilt, oder eben nicht und ich auch selbst Denkanstöße kriege. Wenn aber keine kommt, so what? Nein, den Stress mache ich mir schon sehr, sehr lange nicht mehr.

    • hazamel 19. März 2012 — Autor der Seiten

      Ja, irgendwie folgt bloggen eh gerade mal wieder keinen Regeln… So’n Dreck!

© 2020 Hazamelistan

Thema von Anders Norén