Headerhass

An irgendeiner Stelle in der Historie des Bloggens, wahrscheinlich kurz nach dem Trend das professionell zu machen, kam wohl jemand auf die Idee, dass es zum guten Ton gehört zu jedem Post ein schickes Headerbild zu haben. Seien es schicke Einrichtungsgegenstände, Essen oder Blümchen. Und damit das auch schick zur Geltung kommt, haben es die diversen Themes übernommen. Kein Theme scheint heute mehr ohne auszukommen.

Gut, für die alten Wald- und Wiesenblogger ist das jetzt nichts. Außer, man legt sich seine persönliche, teilweise sehr sinnfreie, Stockfoto-Sammlung zu. Oder rennt für jeden Blogpost rum und sucht sich erstmal ein passendes Foto. Auf letzteres habe ich zumindest keine Lust. Wenn ich zum Beispiel so sinnfreien Kram wie jetzt blogge.

Ganz schlimm finde ich es mit meinem Gemischtwaren laden dann, wenn ich eigentlich nur ein Foto posten will. Nehme ich das dann auch gleich als Headerbild und der Post postet das Bild dann groß als Intro und dann im Post nochmal? Wie doof sieht denn bitte das aus…

Wenn es schon mehr oder weniger Pflicht ist, dann fände ich es gut, wenn es schon im Editor einen Haken gäbe „Im Post anzeigen“. Das gibt es nämlich wirklich nicht. Nicht mal in der API von WordPress scheint das vorgesehen zu sein. Da gibt es auch nur „Hat einen Thumbnail“ und „Zeige Thumbnail an“.

Der Altblogger in mir ist unglücklich… Immerhin habe ich nach einiger Suche endlich das Headerbild im Post rauswerfen können. Gut versteckt lieber Theme-Designer! Aber nicht gut genug…

Ähnliches

Meta-Content

Meta-Content

#dreidinge

#dreidinge

Social-Media killed the Blogger-Star

Jetzt schlägt’s 13

Kalender

Oktober 2021
M D M D F S S
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Kategorien

Neueste Kommentare