Dies und Das seit 2001

So’n bisschen halt… – Steam trifft Facebook

Seit kurzem ist es jetzt auch so weit: Steam lässt sich mit Facebook verbinden!

Das ist mal eine großartige Idee, weil…

…ja, warum eigentlich? Die einzigen Features die aus dieser Verbindung (zur Zeit) entstanden sind, sind folgende:

Ich kann sehen oder werde darauf hingewiesen, welcher meiner Facebookfreunde sein Steam auch mit Facebook verbunden hat. Also Dankeschön wird dann auch maximale Anzahl der Freunde in Steam auf 300 angehoben.

Und das war es dann auch schon. Die Jungs von Steam betonen sogar extra noch in der News, dass Steam niemals irgendetwas automatisch ohne meine Zustimmung an der Pinwand posten wird.

Einstellungen dazu sind aber, noch, Fehlanzeige.

Ich hätte mir da doch mehr erhofft… sowas wie der Community-Bereich jetzt schon innerhalb von Steam bietet:

  • Erspielte Achievments publizieren
  • Wer hat was gekauft (Was zum spielen vielleicht nicht ganz unpraktisch wäre)
  • …und von mir aus auch ein „Spielt jetzt…“

Könnte man ja über das Optionsmenü steuern was man alles rauspusten will oder nicht und wenn es bei Facebook jemanden stört kann er ja auf den „Ignore“-Button drücken. So wie man das jetzt eben auch schon macht mit den ganzen Mini-Spielen und Hugs und was weiß ich wie all der Mist noch heißt.

Vielleicht schießt Steam ja in nächster Zeit noch was nach. Ansonsten fände ich das schon ziemlich verschwendete Ressourcen, wenn das schon alles gewesen sein soll.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

4 Kommentare

  1. Chris 4. Juli 2011

    ich habe eine frage wie verbindet man die beiden

    • hazamel 5. Juli 2011 — Autor der Seiten

      Ich habs direkt in den News damals gemacht. Sollte aber auch über die Settings noch gehen wenn ich das richtig in erinnerung habe

  2. Chris 5. Juli 2011

    ok were nett wenn sie es mir genauer erklären könnten^^

© 2020 Hazamelistan

Thema von Anders Norén