Foto to go

on

Eigentlich müsste man ja wieder mehr fotografieren.

Eigentlich…

Als ich gerade darüber schreiben wollte, dass ich dank Instagram in Betracht gezogen habe, öfter mal mit dem Handy drauf zu halten, also ohne Instagram, da wurde aus Instagram Instabook und ich hatte das Gefühl, dass das jetzt ein doofer Zeitpunkt wäre.

Trotzdem keimt wieder mehr der Wunsch auf mehr aus der Hüfte zu fotografieren. Mit dem Handy oder der kleinen Kamera.

Das Tablet, mit Instagram, bietet sich für solche spontanen Aktionen eher nicht an. Und das Handy… naja, ich weiß auch nicht. Die Linse ist doch immer sehr verfusselt, was mich dann doch etwas stört. Ich hoffe also, dass ich in Zukunft hier einfach schicke Schnappschüsse präsentieren kann, die mit dem Tablet entstanden sind oder eben spontane Sachen mit der kleinen Kamera.

Auf jeden Fall: Mehr Bilder. Und das auch ohne die Große mitzuschleppen. Auch wenn das Brot schon wieder böse schaut!

Es muss einfach sein 😉

5 Kommentare

  1. Ralf sagt:

    Ja, das mit Facebook kam mir auch sehr ungelegen. Und das, wo es die App frisch für das Android kam. Ich nutze es jetzt zwar, habe aber bei jedem Bild ein blödes Gefühl. Weiß gar nicht genau, warum — aber es ist nun mal so. Mal sehen, wie es sich noch entwickelt. Denn schick ist Instagram leider immer noch.

    1. hazamel sagt:

      Ja, das Timing war irgendwie doof… Das hat einem so ein bisschen die Experimentierfreude genommen.

      1. Ralf sagt:

        Ich spiele aber doch mit Instagram herum. Falls du übrigens ins Würzblog instagrammen willst — #wuerzblog genügt. Landet bei http://wuerzblog.de/instagram/
        Ist aber noch im Probebetrieb.

Kommentare sind geschlossen.