All the pretty monsters

on

Wenn sich Menschen aus der IT unterhalten ist das seltsam.

Zumindest für Außenstehende, wie Frau Kleinlain erst kürzlich wieder bewiesen hat. Treffen sich zwei, oder mehr Verrückte aus der IT, die sich über IT-Securtiy und Threats unterhalten, versteht der selbe Mensch nur noch was von Buntstiften, Keksen und lebenden Toten.

Eben jene Verrückte haben bei uns im Büro jetzt ein kleine Büchlein die Runde drehen lassen:

Das Schreckxikon!

Was eigentlich ein voll cooler Buchtitel und in entsprechenden Kreisen sicher ein Verkaufsschlager wäre ist nicht mehr und nicht weniger als ein Werbegeschenk der Firma Sophos. Leider muss man da fast schon sagen.

Die aktuelle Auflage der kleinen Monster des Alltags kann man nämlich, wenn man sie nicht gerade in die Hand gedrückt bekommt, im Gegensatz zur Vorgängerauflage, nicht mehr käuflich erwerben sondern nur noch als PDF anschauen!

Lustig ist es trotzdem. Vor allem die vielen kreativen Auslegungen der Monster des Alltags. Dazu wird auch noch verständlich erklärt, was welches Monster denn macht und darauf hingewiesen, was man gegen sie machen kann. Immerhin wollen die Jungs und Mädels bei Sophos ja auch ein bisschen was verdienen.

Also gleich mal hin und durch das Schreckxikon blättern! Es lohnt sich!

Auch wenn man nicht über den Beitrag von Kleinlain lachen kann!