TS-61215

on

Lesezeit ~ 2 Minuten

Ich komm zu nix mehr.

Also nicht im Sinne dass ich keine Zeit hätte, sondern dass ich mich zum bloggen zur Zeit nur ganz schwer motivieren kann.

Aber es ist vollbracht! Schon seit ein paar Wochen.

Gestatten, TS-61215

Als Vertreter der Blizzard Force offizielles Mitglied des South Eastern Squad der German Garisson der 501st. 

Der waaaaas?

Die 501st ist die Vereinigung von über 12 000 Mitgliedern weltweit, die Spaß daran hat Charaktere von der dunklen Seite der Macht aus den Star Wars Filmen darzustellen. Mittlerweile gibt es davon auch über 800 in Deutschland und ich bin einer davon.

Was der Sinn dahinter ist? Das hat der Gründer Albin Johnson ziemlich gut zusammengefasst.

Some fans are content to collect action figures…other fans want to be action figures.

Und warum das ganze: Um Menschen eine Freude zu bereiten. Sei es durch Charity, Spendensammeln oder einfach damit dass man Leute ein Lächeln entlockt, wenn sie einem Trooper begegnen oder ein Selfie mit Darth Vader machen können.

Das ist auch schon ein wichtiger Punkt. Wir (das fühlt sich irgendwie komisch an) tauchen nicht einfach so irgendwo auf, sondern man kann sich seinen Besuch “buchen”. Und wenn man als interner so das Event System (Jaha, alles sehr strikt organisiert beim Imperium) anschaut ist da alles dabei: Von der klassischen Charity mit Besuch im Kinderkrankenhaus, über Filmevents bis zu “Mein Mann/Sohn/Frau/Tochter ist großer Star Wars-Fan und ich würde sie/ihn gerne zur Hochzeit/Geburtstag überraschen”. Fragen kostet nix, solange es sich in einem vernünftigen Rahmen bewegt.

Mein erster Troop wird hoffentlich genau sowas aus der letzten Kategorie werden. Vor Con habe ich einen Heidenrespekt. Ich hatte ja das Vergnügen meinen Snowtrooper schon bei 25 Grad und subtropischen Temperaturen probe zu tragen. Und dass die Rüstung ein Eyecatcher ist, haben wir schon gemerkt als wir das Bild oben gemacht haben. Das ist nämlich bei uns im Hof entstanden. Es hingen nicht nur die Nachbarn aus dem Fenstern sondern auch zwei Radfahrer haben spontan auf der Straße umgedreht und sind vorbeigekommen um zu fragen, was es damit auf sich hat. Es ist schon ganz praktisch, dass man unter dem Helm nicht sieht, wie breit man grinst.

Mittlerweile habe ich neben dem Kostüm auch fast alles zusammen.

Da wäre zunächst mal das Mannequin, dass ich mir gegönnt habe um die Rüstung nicht nur in der Kiste liegen zu haben. Auch da war es wieder sehr warm und ich bin gut ins Schwitzen gekommen.

Hat sich aber gelohnt

Ja, man kann das mit Klebeband und Maleranzug auch selber machen. Allerdings hätte ich dann wahrscheinlich ein zweites paar Schuhe gebraucht und die sind weniger leicht zu bekommen als normale Trooper-Schuhe.

Kiste war auch so ein Thema. Es gibt die Standard-Kiste innerhalb 501st. Eine 50 Gallon Stanley Box. Eine 190 Liter (Kein Tippfehler!) Box auf Rollen. Leider 60x60x90. Da kann ich ganz drin sitzen. Leider passt die nicht in meinen Kofferraum. Spätestens jetzt rächt sich mal wieder der Stufenheck Passat. Abschließbar sollte sie auch sein. Nach vielem hin und her bin ich jetzt bei einer 140 Liter Alukiste aus dem Obi gelandet. Wir haben noch eine faltbare Sackkarre, damit lässt sich das Ding gut transportieren. Und ja, ein Snowtrooper braucht 140 Liter.

Duster (der Mantel) oben drauf und die Box ist voll. Vielleicht noch ein bisschen was zwischen die Schuhe.

Was jetzt noch fehlt, aber schon in der Post ist, ist eine Kühlung. Die Akkupacks liegen hier schon, die Lüfter kommen fertig aus England. Dann wird die Luft unterm Helm wenigstens ein bisschen bewegt. Und optional kann unter dem Brustpanzer noch ein bisschen angewärmte Luft unter den Deckel geblasen werden.

Warm ist es nämlich. Sehr warm.

Was auch noch fehlt: Trading Cards. Dafür hätte ich aber gerne Winter wie auf Hoth oder einen richtig schicken Background.

Ich freue mich auf jeden Fall auf meinen ersten Troop und vielleicht sieht man sich ja mal auf irgendeiner Veranstaltung. Das heißt, ich sehe euch und ihr seht einen (oder mehrere) Trooper.

Ein Kommentar auch kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.