So viele Möglichkeiten…

on

Lesezeit ~ 2 Minuten

Es ist schlimm…

Nicht mal ein halbes Jahr rum, fünf Mal im Snowtrooper gesteckt (viel geschwitzt und Spaß gehabt) und während ich auf die letzten Teile für die neue „Sommerrüstung“ warte, schiele ich schon nach „was Neuem“.

Ich mag meinen Snowtrooper, auch wenn er der Schrecken kleiner Kinder ist. Und ein bisschen müffelt wenn ich vom troopen komme, weil er sich nur ganz schlecht waschen lässt. Aber was ist wirklich ikonisch für Star Wars?

Darth Vader, klar… aber so sehr mag ich Schwitzen dann doch nicht. Boba Fett… vielleicht, aber das ist mehr so ein Insider. Okay, der vielleicht coolste Insider der ganzen Star Wars Welt. Aber was ich da an Arbeit und Preisen bis jetzt gehört habe, ist ganz weit weg.

Bleiben also nur die, die wahrscheinlich jedes Kind kennt: Die Helden in weiß. Die Stormtrooper.

Man stelle sich an dieser Stelle das verzweifelte Kopfschütteln meiner Frau vor…

Im Grunde sind es für mich die drei Jungs vom Foto

Der klassische Stormtrooper

Der Klassiker. Von 1977. Ja, der Rouge One ist auch toll. Ich mag die liebevollen und dezenten Anpassungen. Aber den gibt es zur Zeit nur aus GFK zum selber bauen und lackieren und mein innerer Wunsch als Michelin-Männchen die Rüstung zu schleifen und zu spachteln und mir dann einen fähigen Lackierer zu suchen, hält sich stark in Grenzen.

Er ist unbequem, aber welche Rüstung ist das nicht? Aber natürlich auch ein bisschen öde, immerhin gibt es davon über 5600 TK (aller Art) in der Legion.

Aber es ist halt DIE Rüstung…

Der neue Stromtrooper

Intern auch FOTK genannt. Das mag jetzt viele schockieren: Ich mag sie. Ich mag den neuen Look. Ich mag den neuen Helm. Ich mag die Optik der neuen Rüstung. Ich mag die neuen Blaster. Ich mag das Detail, dass der Holster eine Schiene am rechten Oberschenkel ist, in den der Blaster nur eingeklippt wird. Ich mag nicht, dass es auch diese Rüstung zur Zeit nicht so richtig gibt. Also entweder auch GFK oder mit langen Lieferzeiten aus Kunststoff oder es wird gerade dran gearbeitet. Plus ein paar „man weiß nicht genau ob’s die noch gibt“-Anbieter.

Achja, und dann ist da die Sache mit dem anziehen… Alleine geht nicht. Selber miterlebt auf der NFC 5. Und wie die Frau anmerkte: Schwitzen im schwarzen Undersuit plus die Arme aus Gummi.

Der fällt also erstmal raus. Achja, wie oben: Schleifen, Spachteln und ab zum Autolackierer. Bewegen mit normaler Farbe is doof.

Der Sandtrooper

Ja, sie stehen im Film doof da. Aber auch hier gibt es viele Details die ich mag. Das „gebrauchte“, die Schulterplatte auf der einen und Magazintaschen auf der anderen Seite. Und hallo, wie großartig sieht denn bitte ein Sandtrooper mit einer DLT-19 im Arm aus?

Was wird es also?

Ich habe keine Ahnung… Der neue auf Grund von Verfügbarkeit nicht. Ich kenne meine Motivation von Warhammer im Moment. Ich glaube nicht, dass ein Berg Kunststoff in jeglicher Form aktuell gute Chancen hat zeitnah fertig zu werden. Sonst würde hier auch schon eine ganze Armee von Imperialen Rittern stehen.

Zwischenzeitlich fand ich den Shoretrooper auch echt spannend. Nachdem ich ihn aber auch mal live gesehen habe, und den Träger im Stehen habe essen sehen, habe ich mich ganz schnell davon verabschiedet.

Außerdem sabotiert mich RS Propmasters gerade ein bisschen, indem sie eine Boba Fett Rüstung teasern

Sich mit dem Virus einmal infiziert zu haben ist ne ganz doofe Sache.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.