Burger mew!

on

burgerme ist der Neue in der Stadt!

Wie der Name schon sagt, bekommt man dort seit Anfang des Monats eine überschaubare Anzahl an Burgervariationen zum nach Hause liefern oder abholen. Ziemlich zeitgleich mit der Eröffnung flatterte uns auch eine Speisekarte ins Haus, die die eher gehobenen Preise offenbarte. Aber gut, für Burger mit Beilage habe ich auch schon ähnlich viel bezahlt und danach war ich echt tot. Da musste man mich ins Hotel zurückrollen, so gut und reichhaltig war der Teller gefüllt.

Also das Burgerme-Experiment.

Einmal den Cheeseburger mit Bacon als Menü mit Pommes!

8,30 € wurden dafür aufgerufen, was angesichts meiner Erfahrung mit anderen Burgern, wie gesagt, obere Preisgrenze, aber okay ist. Bezahlung geht per Bargeld aber auch ohne z.B. über PayPal. Auf Grund von eher doofen Erfahrungen mit einem anderen Würzburger Lieferdienst habe ich mal auf PayPal verzichtet und mich für Bargeld entschieden.

Der erste Schock kam dann nach der Bestellung. Ist mein verwöhnter Magen doch eher auf Lieferzeiten von bis zu 30 Minuten geeicht, so wurden hier ganz andere Zeiten aufgerufen.

Lieferung in voraussichtlich 60 Minuten.

Ein Scherz, dachte ich. Pessimistische Schätzung falls der Laden abbrennt. Die müssen die Kuh für meinen Burger und das Schwein für den Bacon erst noch schlachten. Das wird, das MUSS, der Burger des Jahrhunderts werden!

Leider war es kein Scherz, kein pessimistische Schätzung sondern Realität. 55 Minuten nach der Bestellbestätigung klingelte es an der Tür und ein reichlich nervöser Lieferjunge stand da und packte seine Thermo-Kiste aus. In der Zeit und für das Geld hätte ich bequem zum McDonalds in Heidingsfeld laufen können und fürstlich speisen können.

Positiv war auf jeden Fall, dass er mir vorher den Burger gezeigt hat und gefragt hat ob das so okay sei.

Bei 55 Minuten Lieferzeit hätte ich mir auch zweimal überlegt, ob ich diese Frage verneine.

Von der Pommes-Box, oder besser „dem Pommes-Böxchen“, war ich dann doch ein bisschen irritiert. Aber erstmal, in bester Foodblogger-Manier, das ganze auf den Teller werfen und schauen ob es dann immer noch so wenig aussieht.

Cheeseburger mit Bacon

Erstmal lässt sich das ganz okay an. Die Burgergröße entspricht der eines großen Burgers. Ich denke auch, dass alles drauf war. Ich habe zumindest Spuren von Bacon gesehen.

Leider war es nicht DER BURGER sondern nur ein durchschnittlicher Burger, der gut aber nicht umwerfend war. Ich hatte auch nicht das Gefühl, dass ich gleich auf dem Sofa zusammenbreche und in den Winterschlaf falle.

Die Pommes waren da schon eine andere Nummer. Wenn ich ehrlich bin, waren sie schon beim Auspacken nur lauwarm. Ob er sich auf dem Weg von der Friedensstraße hierher noch zweimal verfahren hat, weiß ich nicht. Wenn ich meine Pommes beim McDonalds oder Burger King am Europastern abhole, dann sind sie im allgemeinen wärmer wenn sie hier ankommen. Diese waren nach 10 Minuten auf dem Teller auf jeden Fall schon fast kalt. Eine Offenbarung waren sie auch nicht. Auch eher McD oder BK-Niveau.

Bleibt das etwas lauwarme Fazit des burgerme-Experiments, dass das jetzt kein Knaller war und ich mir bei dem Preis echt mehr erwartet habe. Wenn sich da nicht was tut, dann sehe ich den Laden eher früher als später wieder von der kulinarischen Landkarte Würzburgs verschwinden.

Das nächste Mal spiele ich dann doch lieber wieder meinen eigenen Burger-Lieferservice.

 

4 Kommentare

  1. Alex sagt:

    Gut, danke, damit hat sich meine Überlegung, da mal vorbeizuschauen, erledigt. Allein der Preis hätte mich wahrscheinlich schon abgehalten. Für das Geld esse ich bei McD oder BK ja schon fast bis zum Erbrechen.

    1. hazamel sagt:

      Mit vorbei ist da eh nicht viel. Die haben nur zum mitnehmen. Hab mich gestern noch mit Anja unterhalten und deren Erfahrungen waren ziemlich ähnlich.
      Wir haben gestern dann noch bei McDonalds vorbeigeschaut und da kostet der Big Tasty Bacon mit großem Getränk und großer Pommer unter 8 € 😉 Der Sprit wäre als auch noch mit drin gewesen.

      1. Alex sagt:

        Achso, das ist ein reiner Lieferdienst?!? Das ist ja noch blöder!

      2. hazamel sagt:

        So kommt es zumindest auf der der Seite rüber. Das müsste da sein, wo das Reisebüro gegenüber der LVA war. Kann sein, dass die wie Joey’s einen kleine Stehimbiss haben.

Kommentare sind geschlossen.