Zehn

Im Sommer sind es zehn Jahre.

Zehn Jahre, dass ich mit einem bunt gemischten, teilweise etwas verrückten, im Ganzen sehr liebenswerten, Haufen Abi gemacht habe. Vielleicht ist das Letzte nur eine nostalgische Verklärung der Zeit aber zumindest empfinde ich es heute so.

10 Jahre also. Die Anzahl der Leute, mit denen ich heute noch in regelmäßigem intensiverem Kontakt stehe ich trotz Skype, Twitter, Facebook und Co sehr überschaubar. Man bekommt das eine oder andere am Rande noch mit aber viele sind mehr oder weniger verschwunden. Einige sind sogar sehr nachhaltig von der Bildfläche verschwunden.

Dabei wäre es, zumindest für mich, interessant mal zu sehen was aus den Leuten in den letzten 10 Jahren geworden ist. Wo hat es sie hinverschlagen? Wer macht heute was? Wer hat geheiratet? Kinder bekommen oder ist bereits das dritte Mal geschieden? Macht man wirklich das, was man immer machen wollte?

Ich weiß nicht mal, wer aus meinem Jahrgang überhaupt meinen Blog liest, aber ich fände es doch ganz spannend sowas im Sommer als Rückschau, vielleicht auch in gedruckter Form oder in digitaler Form irgendwo gesichert (Ja, sowas geht ja heute) „zu Papier“ zu bringen.

Es würde mich auf jeden Fall freuen, wenn die Rückmeldungen, gerne per Mail, in den Kommentaren, per Post oder Brieftaube oder sonstwie zahlreich wären. In diesem Sinne hoffe ich doch mal, dass sich die Idee, die man ja vielleicht noch ausbauen kann, sich viral verbreiten würde.

Vielleicht schaffen wir es ja, dass wir bis zum Sommer mal alle irgendwie eingefangen haben.

#Update 9.10.

Danke an Katha, Helen, Marc und Thomas für’s teilen! Das fängt ja gut an, ich hoff doch mal dass das so fleißig weitergeht.