Verwirre die NSA

Ich habe das Gefühl, ich werde senil.

Sehr senil! Ich habe zwei USB-Sticks an meinem Schlüsselring. Der eine enthält die Infos zum meinem Shadowrun-Charakter. Der andere ist 32 GB groß und da eben mit dran. Warum weiß ich nicht.

img_1503

Bevor ich ihn aber irgendwo reinstecke oder jemand in die Hand drücke, wollte ich doch mal schauen, was da eigentlich drauf ist.

Erste Reaktion des Rechners: Der ist nicht formatiert!

Ich würde mit großer Wahrscheinlichkeit aber keinen unformatierten USB-Stick mit mir rumtragen. Im ersten Moment hat es mich aber doch schon ein bisschen verwirrt. Bis mir dann wieder einfiel, dass ich ja noch TrueCrypt auf dem Rechner habe. Denn auch wenn das Programm inzwischen eingestellt wurde, habe ich immer noch Container, die damit verschlüsselt sind.

Also Passwörter ausprobiert und gehofft, dass es das richtige trifft. Und siehe da, das komplexeste das zur Auswahl stand hat das Gerät dann wirklich gemountet. Der Weg war also frei zu Raketenabschusscodes, Weltherrschaftsplänen oder ähnlichem.

Leider war nichts drauf. Nada! Null!

Ich schleppe also einen leeren, mit einem 256bit-AES-verschlüsselten, SHA-2 gehashten und durch ein sehr langes und komplexes Passwort gesicherten USB-Stick mit mir rum.

Entweder werde ich wirklich alt oder es ist ein elegantes Ablenkungsmanöver falls mir der Stick mal abhanden kommt. Kryptologen und Forensiker werden sich den Kopf zerbrechen, was da drauf ist. Weil leer kann das Ding ja nicht sein. Niemand würde einen solchen Container bauen für leere Daten.

Also außer mir… Und ich weiß nicht mal warum