The neverending Story

on

Einmal mehr also Spaß mit Kabel Deutschland.

Letztlich ist meine Kündigung über die Telekom beim besten Internet aller Zeiten angekommen. Und die haben dann auch gleich noch am 30.12. die Kündigungsbestätigung rausgeschickt.

Für

  • Telefon
  • Internet
  • und den digitalen Kabelanschluss

Bei den ersten beiden freue ich mich ja wirklich wenn das endlich durch ist. Beim letzten habe ich dann gleich wieder zum Hörer greifen dürfen um mein Fernsehanschluss zu retten. Den wollte ich nämlich irgendwie nicht kündigen.

Die Dame an der Hotline hat mir dann auch bestätigt, dass das irgendwie keinen Sinn ergibt, dass man mir den digitalen Kabelanschluss kündigt, aber das Pay-TV-Paket „Kabel Home“ drin lässt. Angeblich hat sie das korrigiert. Ich bin also gespannt was am 13. im Fernsehn läuft… oder eben nicht.

Des Rätsels Lösung habe ich dann am Ende selber herausgefunden (herausfinden dürfen): Auf der Rechnung werden Telefon, Internet und digitaler Kabelanschluss als ein (!) Vertrag geführt. Was heißt, dass wenn ich Telefon und Internet kündige, dann ist scheinbar auch mein Kabelanschluss weg. Ich hoffe mal, das die Dame an der Hotline das auch wirklich gerichtet hat, sonst stehen wir am 13.1. wirklich ohne Fernsehen da.

Rückblickend auf das letzte viertel Jahr und den Spaß den ich mit der Hotline und dem Service von Kabel Deutschland hatte, kann ich jedem nur aus ganzem Herzen davon abraten, sich in die Fänge dieser Firma zu begeben. Ich muss aber auch offen zugeben, dass das ganze Drama erst mit der Übernahme durch Vodafone anfangen hat. Davor hatte ich ja, bis auf einen Bagger, der Freitagabend in einen Verteiler gekracht ist, fünf Jahre lang keinen Grund mich irgendwie zu beschweren.

Aber das Drama, bis man endlich mal aus dem Vertrag raus ist bzw. mal eine vernünftige Info bekommt, wie lange der Spaß noch gehen soll (Die habe ich immer noch nicht), lässt einem echt die grauen Haare sprießen.

Noch 10 Tage… Mit oder ohne Fernsehen!