Mach’s gut!

on

Stinker, Pupsi, Terrorköter, Nervensäge, Saubär, Räuber, Tier oder eben nur Caro.

Danke für die letzten zehn Jahre, angesabberte Hosen, Kratzer, blaue Flecken, Verbrennungen am Fußgelenk, fast abgebissene Finger, Hörschäden, fehlenden Schlaf, feuchte Hundenase im Gesicht, böse Blicke, Rauswürfe und das wahrscheinlich tollste Grinsen, das ein Hund nur haben kann.

Ich habe oft auf dich geschimpft, weil wir nicht immer einer Meinung waren, egal ob es die Richtung oder die Länge des Spaziergangs war oder dass du nicht immer der Mittelpunkt des Geschehens sein konntest. Natürlich warst du es trotzdem und genau deshalb warst du auch das geliebte, haarige, vierbeinige Familienmitglied mit dem unvergleichlichen Hauch des Todes. Und ich muss dich schon sehr gemocht haben, dass ich sogar Sonntags bei Wind und Wetter um kurz nach sechs nach meistens viel zu kurzen Nächten aufgestanden bin um mit dir eine Runde zu drehen, bevor ich dir dein Frühstück gemischt habe. Selber meistens noch ungeduscht und ungefrühstückt.

Es war nicht immer leicht, dass du kein dummer Hund warst, aber am Ende waren wir auch alle froh, dass du kein dummer Hund warst.

Durch dich haben wir gelernt, dass die Hundebücher über deine Rasse allesamt ziemlich viel lügen, dass der Hund das Spiel beendet und nicht der Mensch, dass Schweizer Hunde ein eigenes Uhrwerk eingebaut haben, dass auch noch automatisch zwischen Sommer- und Winterzeit umstellt und dass ein Hund aus den Bergen keinerlei Verständnis für das Element Wasser hat. Außer es ist eine brackige, abgestandene Pfütze zum saufen. Frischwasser aus dem Napf war ja nie so deins.

Und dass man lieber auf den Teppich kotzt statt auf’s Parkett. Der saugt besser und spritzt einem nicht so die Pfoten voll.

Am Ende hast du aber genau zu uns gepasst und hast ordentlich Leben in die Bude gebracht.

Du warst was ganz besonderes und es wird sehr ruhig werden so ohne dich.

Du wirst uns fehlen!

Mach’s gut!

2 Kommentare

  1. Jule sagt:

    Auf Wiedersehen, mein Lieblingshund.
    Du wirst mir unwahrscheinlich fehlen und immer einen Platz in meinem Herzen haben…
    Es war ’ne verdammt schöne Zeit mit dir, und ich bin sehr froh, dass ich dich kennenlernen, lieben und hin und wieder an der Leine führen durfte!

  2. ichhebgleichab sagt:

    Schöne Worte

Kommentare sind geschlossen.