Windows 10 Update – Teil 2

on

Eigentlich ist es ja schon Teil 3 der leidigen Windows 10-Serie wenn man den Einbau der SSD in Verenas Laptop mitzählt.

Weil ich aber ein unglaublich positiver Mensch bin, bleibe ich bei Teil 2 der Reise durch das Windows Land.

The

Die Folge heute: Der Drucker und das Plug’n’Play.

Was ich natürlich nicht bedacht habe, als wir Windows umgestellt haben, war der Drucker. Dabei hätte ich ja eigentlich vorgewarnt sein müssen, denn bei meinem Vater hat es die Multifunktionstastatur nicht überstanden. (Genau genommen ist das hier dann sogar Teil 4 der Windows 10 Trilogie).

So saß ich heute Morgen also vor Simones Rechner und wollte noch schnell eine Paketmarke ausdrucken, als mich eben kein Drucker angrinste sondern nur PDF und XPS. Tja, da hab ich wohl was vergessen.

Zwei Mausklicks später wusste ich, dass nicht ich was vergessen habe, sondern dass die Freunde bei Canon, denn es ist ein voll funktionierender Canon Pixma MP210, was vergessen hatten. Nämlich den Willen für den Drucker auch noch einen Treiber anzubieten. Naja, dann muss es eben der 8.1er tun, dachte ich. Fand Windows im ersten Schritt aber nicht lustig.

Da ich ja auch mit irgendwas mein Geld verdienen muss, habe ich das Problem erstmal nach hinten geschoben und bin eben jenes Geld verdienen gegangen. In der Straßenbahn war genügend Zeit noch ein bisschen zu googlen. Leider reicht dazu nicht ein Eintrag, sondern man muss da schon ein bisschen kreativ sein. Deswegen die Schritte an dieser Stelle nochmal in aller Ruhe aufgezählt.

  1. Den Windows 8.1-Treiber runterladen. Je nachdem was man so hat eben im 64bit oder 32bit-Format
  2. Windows 10 über die Einstellungen einreden, dass es diese exe im Kompatibilitätsmodus Windows 8.1 ausführen soll.
  3. Installation ausführen.
  4. Drucker einschalten
  5. Ins Drucker-Menü und dort den Drucker suchen lassen. Er wird zwar nicht gefunden, aber nach ein paar Sekunden kommt dann schon ein Feld „Wurde nicht gefunden?“ unter dem Suchbalken. Das anklicken.
  6. Den Drucker als Lokalen Drucker installieren wollen
  7. Als Port den USB….-Dings auswählen
  8. Dank Treiberinstallation taucht der MP210 von Canon jetzt in der Liste auf
  9. Testseite drucken (wollen… Zumindest bei mir hat das nicht geklappt)
  10. Drucker aus
  11. Reboot tut gut und erstmal eine Weile zusehen wie Windows sich vorbereitet
  12. Drucker an und im Druckermenü zusehen wie sich der Drucker installiert
  13. Irgendwas drucken und sich freuen

Wie immer bei solchen Sachen ist das vom Hersteller nicht empfohlen und nicht supportet. Funktioniert aber trotzdem. Warum man das nicht gleich so macht, wenn man doch weiß, dass die Treiber trotzdem funktionieren kann ich nicht beantworten, hat aber wahrscheinlich irgendwas mit „Geld“ und „Absatz“ und „Gründe neue Geräte“ zu verkaufen zu tun.

Wir brauchen jetzt auf jeden Fall keinen neuen Drucker, weil der Alte immer noch funktioniert.