Dies und Das seit 2001

Von Mäusen und Menschen

Du musst noch auf Windows 10 updaten!

hab ich der Frau Papiergeflüster gesagt. Weil’s schnell und einfach geht und nicht weh tut. Und der Spaß in ein paar Tagen dann doch ziemlich teuer wird.

Upgrade auf Windows 10 war auch kein Problem und total problemlos. Also wenn man viel über die Tastatur arbeitet und damit Leben kann dass manche Links im Browser einfach nicht erkannt werden. Genauso wie manche Schaltflächen in Menüs.

Aber sonst war es wirklich problemlos.

Datei 19.06.16, 19 11 19

Wir haben also Foren gewälzt, geklickt (Wenn es ging), geschimpft und geflucht. Und am Ende saß ich alleine da. Mit drei Mäusen und viel Unverständnis. Treiber gelöscht, Gerät wieder hinzugefügt, anderer USB-Port, Treiber vom Hersteller installiert. Nichts. Ergebnisoffen wie man so schön sagt.

Außerdem ist mir da ganze Zeit der Avira schon gewaltig auf den Keks gegangen mit seiner Verweigerung Mausklicks zu akzeptieren und sich auf eine Windows 10-Version upzugraden. So sehr genervt, dass ich beschlossen habe, ihn erstmal runterzuschmeißen bis ich das Problem im Griff habe.

Und siehe da, kaum habe ich die ersten Tasks gekillt (Ja, der Updater ist so ein Mausverweigerer gewesen) schon mochte die Maus auch wieder ein bisschen mehr. Und siehe da: Also ich das Ding ganz vom Rechner verbannt hatte, mochte die Maus sogar noch mehr.

Die alte 32bit Version scheint das neue 64bit-System nur bedingt zu mögen. Bisher will die neue Version auch scheinbar. Zumindest habe ich noch keine Flüche aus dem Nebenzimmer gehört.

Ist ja auch naheliegend wenn die Maus nicht geht den Virenscanner geht. Ich geh dann demnächst auch in de Keller abstauben, wenn es draußen das regnen anfängt. Vielleicht hilft das ja auch.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

© 2019 Hazamelistan

Thema von Anders Norén