WoW – The Movie

on

Es ist jetzt also durchgesickert: Spider-Man-Verfilmer Sam Raimi verfilmt auch World of Warcraft.

Die Aussage, dass es eine Videospielverfilmung werden könnte, die mal nicht vermurkst wird, kann ich nicht so ganz teilen. Denn was will man denn in WoW erzählen? Halbstündige Kamerafahrten vom Eier- und Federnsammeln? Mehrfaches durchrushen von Instanzen weil DAS Item wieder nicht gedroppt ist? Die Schauspieler bewegen sich nur hüpfend durch die Gegend weil das schneller geht?

SouthPark hat das meiner Meinung nach sehr gut gelöst, weil sie die Story nicht in WoW platziert haben sondern WoW nur Teil der Story war. Aber das scheint hier ja nicht der Fall zu sein. In so fern denke ich, dass alles was der Film mit WoW zu tun haben wird nicht mehr sein wird als das Setting und ein paar „bekannte“ Persönlichkeiten. Sicher nicht falsch, aber dann könnte man das ganze auch gleich „Orcs vs. Humans“ nennen oder Herr der Ringe 😉

Naja, mal sehen was es da noch für Brocken gibt wenn’s um die Story geht.

Was äußerst verwunderlich ist, ist das Logo, dass die 5F verwenden: Was soll das XBox-X im O?

Ein Kommentar

  1. Verena sagt:

    Das ist der Tag, den ich seit über drei Jahren fürchte. Nun, er ist also gekommen. Ich gebe gerne zu, ich liebe die Cinematic-Trailer von Blizzard. Insbesondere in punkto Storytelling & „Look and Feel“ sollte man es allerdings bei diesen belassen. Ich hasse den Look and Feel – Begriff und verachte ihn – dass ich mich gezwungen sehe ihn zu nutzen, zeugt von meiner Verzweiflung. Allein schon die Frage, wie der Film visuell aussehen soll, ist mehr als kritisch: WoW als Realverfilmung? OH GOTT, bitte NICHT. Und im Cinematic-Style wird wohl kaum ein ganzer Film zu produzieren sein … Und was soll überhaupt (nochmal das Stichwort Storytelling) erzählt werden? Klar, es gibt viele Geschichten alla HDR, die sprießen ja gerade so aus dem Boden. NUR sind sie eben alle gleich. Und inwiefern haben sie einen Bezug zu WoW? Dem Spiel usw? Soll die Geschichte der großen Helden wie Thrall etc erzählt werden? HILFE, HILFE, HILFE!

Kommentare sind geschlossen.