Wochenende für Fortgeschrittene

on

Gab’s nicht mal von irgendeiner Firma der Werbesolgan: Spaß ist was ihr draus macht?

So oder so ähnlich war dieses Wochenende.

Der Freitag war ja noch ganz ok. Dass ich den Weg zum Schwimmbad eher unorthodox gefunden habe war da noch das größte Übel.

Der Samstag war dann mehr oder weniger Kindergeburtstag. Nachdem ich jahrelang gelästert habe, dass meine Schwester einen Game Boy zum Geburtstag bekommen hat und ich nie und dass das Auslöser für ein Trauma gewesen sein, dass ich mit dem Kauf diverser Konsolen zu kompensieren versuche, habe ich zum Geburtstag einen Game Boy bekommen… Keinen GB Color, Pocket oder Nintendo DS… Nein… einen richtigen GameBoy… Klobig, ergonimisch, mit magenta-farbenen Tasten.
Tja, aber das war ja nich nicht Ende des Liedes: Meine Schwester war ja fast so freundlich wie meine Eltern: Spongebob Memory und Spongebob Mensch-ärgere-dich-nicht. Gut, dass ich 24 geworden bin.
Wenigstens meine Freunde haben mir was altersgemäßes geschenkt: Ein Männer-Alaphabet in dem alle wichtigen Begriffe für echte Kerle erklärt sind!

Tja und schlussendlich hat das Wetter wohl meine Gedanken gelesen, dass ich meine Freundin nicht nach Hause lassen will. Dickste Suppe auf dem Weg nach Würzburg…. Und scheinbar war nicht nur das Wetter hörig. 18.30 Uhr sollte die Mitfahrgelegenheit kommen. 18:45 stehen drei verlassene Gestalten in Würzburg am Bahnhof. Meine Freundin hat eine davon angesprochen, ob sie auch auf den warten würden. Richtig… das dritte Mädel war grad mit ihm am telefonieren: Er stehe bei seiner Freundin, seine Bremsen würden nicht gehen und er würde nicht fahren. Nummer 3 hat sich dann schnell verabschiedet und Nummer 2 und meine Freundin haben verzweifelt nach einer Alternative gesucht nach Hause zu kommen.
Mit Glück, hat meine Freundin dann eine getroffen, die mit ihr schon hergefahren ist und die Mitfahrgelegenheit hatte auch noch einen Platz. Nummer 2 wurde kurz darauf von einer anderen Mitfahrgelegenheit zurückgerufen, dass sie auch noch unterkam.
Auf der Rückfahrt nach Hause hat sich dann das Wetter nicht merklich gebessert. Noch dickerer Nebel und die Einsicht eines TT-Fahrers, dass Nebel und kalter Boden im Kreisverkehr auch bei TTs die Physik nicht außer Kraft setzen…. Die Leitplanke war auch nicht eingedrückt, sondern fein säuberlich in Form einen TTs hochgedrückt und das Auto auf dem Acker.

Das war auf jeden Fall alles mehr Abenteuer als es mir lieb war!

So und nu bin ich erstmal Super Mario spielen!