Wie in Zeitlupe…

on

Stell dir vor, du lernst jemanden kennen, den du nicht einmal wirklich kennst. Eine flüchtig Erscheinung in deinem Leben. Jemand der immer mal wieder auftaucht und genauso schnell wieder verschwindet.

Stell dir vor, die Person ist auf wundersame Weise genau dann da, wenn du sie am meisten brauchst, ohne es zu wissen.

Sie redet mit dir und jedes Wort fühlt sich einfach nur richtig an. Ihr Sätze offenbaren auf einmal so viel Tiefgang, dass jede Antwort, die man darauf geben könnte verblasst. Was sie sagt sorgt dafür, dass sich die Welt auf einmal anders anfühlt. Dass es sich auf einmal so anfühlt als würdest du neben ihr an einem Sommerabend auf einer Decke am Ufer sitzen. Als würde das Wasser leise vor sich hinplätschern während sie dir all diese Dinge sagt. Dinge, die du eigentlich selber weißt, aber auf einmal so klar erscheinen, nur weil sie sie in ihre Worte gefasst hat.

Sie ist einfach da. In diesem Moment nur für dich. Und mit jedem Wort und jedem Moment versinkt die Welt um dich herum in einer Zeitlupe, einem Nebel durch den die Welt schon viel freundlicher aussieht.

Sie hat mich berührt, ganz tief drin. Und es fühlt sich anders an…

Es fühlt sich gut an!