Waste the motherfuckers….

on

In Zeiten von subtilen Hardware-Anforderungen von Crysis („Wie ihr System ist älter als 6 Monate?! Sowas gibt’s noch?!“) war ich eigentlich der Überzeugung, dass sich die Demo von Call of Duty 4 schon bei der Installation schlapplacht!
Immerhin hab ich schon sabbernd das Video der PS3-Version von UT3 inhaliert und für mich schon innerlich beschlossen, dass ich dafür einen neuen Rechner brauche. Aber nicht gleich, bei 2004 und CoD2 hatte ich den ja auch nicht gleich!
Aber zu meiner Überraschung, lachte sich die Demo nicht schlapp… Im Gegenteil… trotz meines schon fast 2 Jahre alten Rechners, sahs dann doch noch recht annehmbar aus… und es war wieder CoD pur. CoD2 war fesselnd vom ersten Moment, CoD3 ignoriere ich jetzt mal, vor allem weils doch ziemlich kurz war. Ein Wochenende nebenbei ist doch nicht so packend gewesen. Und dann noch nur auf der Konsole.
Aber das was da über meinen Bildschirm flimmerte war irgendwie ein bisschen familiär. Waffe im Anschlag und ab durch Arabien… So hätte ich mir damals Delta Force gewünscht 😉
Sollte ich es mir dann wirklich kaufen (und einen neuen Rechner ;)) wird es aber wahrscheinlich die Englische Variante werden. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das Intro so auch in Deutschland durchkommen wird 😉