"Urlaub"

on

Schön, dass ich nicht der Einzige bin, dessen Tag nicht ganz so lief wie er laufen sollte:

Eigentlich wollte ich mich heute erholen, ausschlafen, meinen ersten Urlaubstag genießen und entspannen bevor ich morgen zu meiner Freundin fahr. Aber auch hier hat es nicht sein sollen:

Ausschlafen konnte ich noch, aber dann nahm das Schicksal mehr oder weniger subtil seinen Lauf!

Die Post hatte meine Mama schon reingeholt bzw. in die Garage mitgenommen, weil sie eh grad draußen war, als die Postbotin kam. Unser Hund hat gesehen, dass ich zur Vordertür rausgehe, diese aber hinter mir wieder schließe und den Weg durch den Garten in die Garage genommen. Bis er aber da war, waren sowohl ich als auch sein Paket mit dem Hundefutter verschwunden. Da ich drinnen auch keinen Hund gefunden habe, habe ich mir schon sowas gedacht und bin durch den Garten in die Garage…. Der Aufforderung, dass wir jetzt reingehen und sein Paket aufmachen, ist er nicht gleich sofort nachgekommen aber dann umso schneller. Dazu muss man wissen, dass die Garage und der Garten durch eine offene Stahltreppe verbunden sind… Wo er dann mit Vollgas runter ist.
Während ich also in der Küche stehe und unter seinen Augen das Paket öffne, ich könnt ja was rausnaschen, schreit meine Mutter von der Terassentür, was denn das für eine Sauerei auf dem Parkettboden wäre… als ich mich umdrehe, sehe ich den Verursacher, dessen linke Hinterpfote stark blutet und so eine wunderschönes rotes Muster auf die Fliesen zaubert. Wie Hund so ist, lässt er sich dann natürlich auch nicht festhalten. Das Ende vom Lied war, dass meine Mutter durch den Wind war und die Küche aussah als hätten wir ein Huhn geschlachtet und es wäre noch drei Runden kopflos durch die Küche gerannt.
Also wischen statt Plätzchen backen! Und auch wenn eine Fussbodenheizung manchmal was schönes ist, in so einem Fall nicht.
Man muss aber auch erwähnen, dass uns der Hund beim sauber machen noch helfen wollte. Zumindest hat er freudig sein Blut von den Fliesen geleckt!
Gut, Vormittag war schonmal im Eimer…. Also noch schnell das Auto checken Öl, Wasser, Luft usw.
Öl?! Welches Öl…. Wenn man dem Ölmessstab glauben schenken darf, dann musste der sich ganz schön strecken um noch Öl zu finden! Und das was im Ölkanister war, war bei weitem nicht genug um das auszugleichen. Also zum nächsten Baumarkt um Öl zu holen und auf dem Weg zur Tankstelle noch schnell die groben Dreckklumpen vom Auto gespült.
Der feine Dreck hat sich aber, wie ich zu Hause dann feststellen musste, aber glaub ich schon in die Heckscheibe gebrannt. So ein Mist!
Also zurück zum Ölproblem… auch ein zweiter Check mit warmem Öl brachte keine signifikante Besserung… also Öl nachfüllen. Dumm, dass der Ölkanister den ich gekauft hatte keine so schicke Einfüllhilfe hatte wie der Alte… Das was da daran ist, erinnert eher an den Superschluck-Verschluss! Das Ergebnis war ungefähr so erfolgreich wie wenn man versucht aus einem frisch geöffneten Tetrapack mit Verschluss die Milch in die kleine Kaffeetasse zu bekommen! Sauerei hoch drei!
Langsam hab ich das Gefühl, ich soll morgen nicht losfahren! Wahrscheinlich steh ich dann auch im Stau!

So und nu muss ich das machen was ich heute Vormittag schon tun wollte: Geschenke verpacken!