…und wieder 24 Stunden: Das Leben nach dem Easy-Mode

on

Ich habe sie gefunden. Die „echte“ Benutzeroberfläche hinter dem Kiosk…. Sozusagen die Rumpelkammer oder das Schlaraffenland. Je nach Ansichtssache.

Ich muss sagen, an der Aussage dass das die DAUs davon abhält irgendwas kaputt zu machen ist schon was wahres dran. Um ein bisschen echten Desktop zu bekommen muss man neue Repos eintragen viel über die Bash tun und ein bisschen frickeln.

Tja… und was macht man wenn man plötzlich sowas mächtiges in der Hand hat: Man fängt an zu spielen und stellt fest, dass es einen anderen 3g Manager gibt außer dem T-Mobile gebrandeten. Leider hat der einen kleinen Haken: Nämlich gar keine Netze eingetragen. Und war auch mit einer Backup-Datei nicht zu befriedigen.

Ich muss sagen, der Restore klappt sehr schnell beim eeePC und das Umschalten in den „Advanced Mode“ klappt auch recht reibungslos.

Wer immer noch nicht weiß wovon ich rede, hier ein paar Impressionen:

Box des Begehrens…. Man beachte den Magentafarbenen Aufkleber….

…der standardmäßig auf dem 901 GO drauf ist wenn auch auch diesen Aufkleber will

So kommt der Kleine aus der Schachtel…

…um dann so dazustehen…

…im Vergleich zu seinem großen Bruder…

…mit viel Zubehör. Man beachte die Recovery-CDs bei einem Rechner ohne CD/DVD-Laufwerk.

Der „Easy“-Desktop. Sieht ein bisschen nach Lern-PC aus!

Im Gegensatz dazu dann der Full/Voll/Advanced-Desktop

Und zum Abschluss noch ein kleine „WLAN-Schmankerl“. Mit dem Update auf den Full Desktop gab’s scheinbar auch mal fix ein Update des WLAN-Treibers. Was dazu führt, dass meine WPA2-PSK einfach nicht mehr akzeptiert wurde. Bis ich dann mal wieder in meinem mittlerweile beliebten eeePC-Forum auf die Lösung gestoßen bin. Einfach nur WPA einstellen… Nix WPA2 o.ä. Der eeePC schluckt das trotzdem!

3 Kommentare

  1. ja sehr niedlich der kleine, gabs den nicht in rosa?
    🙂

    wo ich grad lachen musste:
    „Recovery-CDs bei einem Rechner ohne CD/DVD-Laufwerk“
    toll!

  2. hazamel sagt:

    @noch ein Markus: Nein, nur in weiß oder schwarz bzw. noch in blau oder rot wenn man ihn ohne UMTS-Modem nimmt.
    Bei der CD hab ich mich auch gefragt ob man das nicht auf nen Billig-USB-Stick oder ne SD-Karte hätte packen können

  3. Madse sagt:

    Der is ja wirklich klein… Das Vergleichsbild is echt klasse.

    Aber meinste nicht, dass die Angst haben, die „Easy“-Desktop-user verschlampen oder loeschen die Recovery auf USB oder SD ? Denn SD- oder USB-ROM waere mir neu…

Kommentare sind geschlossen.