Dies und Das seit 2001

Übern Jordan

Ich dachte eigentlich immer, dass man bei Amazon Marketplace nicht viel falsch machen kann… Aber da wurde ich in den letzten Wochen eines Besseren belehrt!

Eigentlich wollte ich mir IT Crowd Staffel 1 und 2 zulegen. Und weil ich 43 € doch etwas happig fand, hab ich das ganze über den Marketplace-Händler lobigo erstanden. 34 € mit Versandkosten war ich dann schon eher bereit zu bezahlen. Und 97 % positive Bewertungen erschienen mir auch nicht all zu falsch! Versand aus Deutschland innerhalb von 24 Stunden…

Was geschah war…. nichts! Keine E-Mail des Verkäufers, kein Paket… Aber die DVD wurde weiterhin angeboten, eben von jenem Verkäufer! Eine Woche verging, ich hab eine E-Mail geschrieben mit der Bitte um Aufklärung, wo denn mein Paket bleiben würde…
Reaktion: keine!
Zwischen all den Super-Bewertungen kamen dann öfter mal kleine Dinge wie: Falsche DVD, anders als beschrieben, gar nicht geliefert, nicht auf Emails reagiert.
Als nach einer Woche immer noch keine Reaktion auf meine Email kam, wollte ich die A-Z Garantie von Amazon in Anspruch nehmen… Nein, das geht nicht, erst nach 21 Tagen. Und dann bitte insgesamt nur 5 Mal bis zu einem Wert von 2500 €!
Also nochmal eine Woche gewartet und die Garantie beantragt… Und, Überraschung! Der Verkäufer konnte der Rückzahlung innerhalb von 30 Minuten zustimmen! Warum ging das denn vorher nicht schon so fix?
Aber scheinbar verkommt der Marketplace zu einem zweiten Ebay!

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

5 Kommentare

  1. klaus 24. Februar 2008

    marketplace nutze ich nur in den seltensten fällen, wenn ich wirklich eine dvd oder so haben will, die amazon einfach nicht mehr hat… ansonsten bin ich auch bereit bei amazon mal 5 euronen mehr zu löhnen, hab dann aber meine garantie dass das mit amazon prime auch rechtzeitig ankommt

  2. Falko 24. Februar 2008

    Die DVDs wurden von Sat.1 konfisziert, damit keiner die Parallelen zum IT-Team finden kann.

  3. Hazamel 24. Februar 2008

    @klaus: Naja, aber der Preisunterschied von 10 € war dann doch zu verlockend. Grad weil Amazon bei UK-Importen ja gerne mal draufschlägt

    @falko: Ha… daran hab ich noch gar nicht gedacht!

  4. Meyeah 24. Februar 2008

    Marketplace kann doch auch nichts für die Bekloppten, die sich dort anmelden – Gesichts- und Seriositätskontrolle macht sich via Internet eher schlecht! ;o)

  5. Hazamel 25. Februar 2008

    Naja, aber ein Verkäufer, der mehrfach wegen Nicht-Antworten und Nicht-Lieferns aufgefallen ist sollte sich Amazon doch mal zur Brust nehmen. Auch wenn die Anzahl der Problemfälle prozentual nicht sher ins Gewicht fällt.

© 2019 Hazamelistan

Thema von Anders Norén