Spieleabend Teil 2

on

Es gibt Spieleabende und „Spieleabende“
Der heute war eher von der anderen Sorte. Ich weiss nicht obs an den Leuten liegt, daran dass ich Poker und Monopoly jetzt nicht so als Knaller empfinde, oder die Kombination der Leute einfach ungünstig ist: Zwei Pärchen und ich, die sich beide mal mehr und mal weniger ankeifen. Toll… super Stimmung!
Vielleicht kann ich aber auch diesen Standard-Brettspielen nichts mehr abgewinnen! Allerdings glaub ich das auch weniger… Mensch-ärger-dich-nicht mit meiner Schwester und meiner Ex war schon sehr lustig!
Wenn man das mit heute Abend vergleichen müsste, dann rumpeln da Galaxien aufeinander!
Erster Teil: Pokern… Gut, ich bin nicht so der Pokertyp… ich bluff mich dann durch aber ich spiel das nicht mit dem grössten Ernst. Dann is mir Munchkin oder Chez Goth doch lieber.
Zweiter Teil: Jenga. Ich hab noch nie erlebt, dass man bei Jenga über die Regeln diskutieren muss
Dritter Teil: Sticheln. Da die Mädels grad weg waren, wars ganz ok… Merke: Es lag scheinbar an den Mädels.
Vierter und letzter Teil: Monopoly. Weltuntergang… ich hätte nicht gedacht, dass es so ein Problem ist, dass zwei verschiedene Generationen Geldscheine da sind und dass es ums Häuser bauen so viele Meinungen geben kann.
Meines Verständnisses nach kann man wenn man drei Strassen einer Farbe besitzt bei jedem Besuch der Strasse EIN Haus bauen…. Dass es dazu so viele Meinungen gibt wusste ich nicht.
Aber die Zickereien waren ja irgendwie doch „normal“.
Eins hab ich dennoch gelernt: Man kann mit 4 Strassen und 7 Häusern eine Menge Angst und Schrecken verbreiten!

Was bleibt ist, dass ichs mit den anderen beiden letzte Woche weeeesentlich lustiger fand!

Update #1:
Vielleicht ärgere ich mich auch nur, dass ich nichts von der Reisegruppe „Kneipentour“ wusste. Vorallem weil das die Reisegruppe gewesen wäre mit der ich mich eigentlich besser verstehe!