Sensetionell – Schnittlauch für die Seele

on

Bestatten, liebe Leser,
Mein Name ist Reapy Reaper und ich heute ihr persönlicher Seelensammler. Und wohl seit kurzem Kolumnist auf dieser Seite.

Ich wurde gebeten ihnen in der nächsten Zeit das Leben eines Seelensammlers, oder Sensenschwinger, wie wir gerne genannt werden, näher zu bringen.

Dieses ist nämlich keines Falls so spektakulär, wie man vermuten mag. Sicherlich, man trifft jede Menge interessante und verschiedene Leute. Die Meisten davon aber nur einmal.

Und doch bleibt es ein Job wie jeder andere, mit kleinen Anekdoten am Rande.

Wie bei jedem großen Mann steht auch hinter mir eine große Frau, die mir die Rücken frei hält. Oder gelegentlich auch eine drauf gibt. Glauben sie bloß nicht, ich hätte irgendwelche Sonderrechte nur weil ich der Tod bin. Da irren sie sich!

Das ist übrigens meine geschätzte Frau, Ms. Reaper:

Wie bei jeder Dame geziemt es sich auch hier nicht über das Alter zu sprechen. Es ist auch nicht empfehlenswert. Es könnte sein, dass sie statt von mir von ihr ihres irdischen Lebens beraubt werden. Und glauben sie mir, das ist kein Spaß… Ich habe das schon einige Male hinter mir.

So, nun ruft aber die Arbeit…. Und vielleicht sehen wir uns!

3 Kommentare

  1. Madse sagt:

    Soso… der Tod. Scheisse, seit wann laesst sich der Todbringer mit Frauen ein?

  2. hazamel sagt:

    Seit auch der Tod gerne mal vor dem Fernseher sitzt, die Sense hochlegt und jemanden braucht, der ihm das Bier bringt. Außerdem ist die Kutte verdammt scheiße zu bügeln!

  3. Madse sagt:

    Ahja. Seit wann muss denn die Kutte der Ewigkeit gebueglt werden? Nachher staerkt die Frau die noch… Dann is erst was los xD

Kommentare sind geschlossen.