Selbstversuch

Ja, vor zwei Wochen war mir langweilig… Also so richtig langweilig! Wochenende, keiner Online, also genau das Richtige für einen öden Freitagabend!

Also habe ich mich kurzerhand mal bei einem Flirtportal angemeldet, aber nach zwei Wochen, 179 Profilaufrufen und null Antworten auf meine Mails also ein kurzes Resumee:

1.

Ich falle glaub ich durch das Raster, weil ich es auf die Reihe bekomme, vollständige, zusammenhängende Sätze zu schreiben. Und neben rudimentärer Groß- und Kleinschreibung ist meine Tastatur auch noch Tiptop in Schuss, so dass ich nicht drei bei fünf iii in in einem Wort hintereinanderwegeschreiben muss.

2.

Was wohl auch nicht ganz auf die Zielgruppe zurecht geschnitten ist, die dort sucht und gefunden werden möchte ist scheinbar die Tatsache, dass ich einen Hauch, ja, es ist nur ein Hauch, Ahnung von Rechtschreibung habe.
Amüsant ist es auf jeden Fall sowas zu lesen:

iCh tU EiiiiNeN mAnN sUcHeN, dEr Wo intieligent IsT…. gIeBtZz hIeR sOwAs?

Da möchte man doch auf der Stelle schreiben:

Giebtz gibt’s nicht… aber ich versteh, dass du einen intelligenten Mann suchst. Irgendwer muss dein Vakuum zwischen den Ohren ja wieder ausgleichen. Außerdem würde ich mir mal ne neue Tastatur besorgen. Ich glaube, deine hat eine Problem mit der Shift-Taste.

3.

Ich glaube der Hang zu Fließtext und Ironie in meinem Profil überfordert viele einfach. Angesichts der oben genannten Beispiele überrascht mich das jetzt auch nicht wirklich. Glücklicherweise befindet sich noch mehr als nur heiße Luft zwischen meinen Ohren. Also wieder ein klares: Falsche Zielgruppe.

4.

Weitere KO-Kriterium ist sicher auch dass ich meine Profilbilder nicht mit der Handy-Digicam verwackelt am langen Arm oder vor dem Spiegel gemacht habe und sie auch nicht aus anderen Party-Foren zusammenkopiert habe ohne mir die Mühe zu machen das Branding am Rand rauszumachen. Nein, meine Bilder sind von einer richtigen Kamera gemacht worden.

5.

Ich bin vergeben… einfach nur jemand zum quatschen zu finden ist anscheinend vollkommen unmöglich. Und wer dachte, dass Foren wie heise oder golem zur Ferienzeit schlimm wären, der irrt… das was da an Hirnschmalz in den Foren verbraten wird ist schon hart. Ganz hart. Auch hier gilt: Bitte keine Ironie oder Sarkasmus verwenden. Damit können die Meisten scheinbar nichts anfangen!

Also, es ist wirklich der Wahnsinn, die Hölle in Dosen, Gruseln für Fortgeschrittene… Ich liebe ja die Funktion bei der man sich einfach so durch die Profilbilder klicken kann. Das hat immer so ein bisschen was von Verbrecherkartei. Bei vielen wundert man sich dann schon gar nicht mehr warum die Single sind… Erinnert ein bisschen an den Sketch mit der Kassiererin und dem Single:

Sie: Stimmt’s? Sie sind Single?
Er: Merkt man das an dem was ich eingekauft habe?
Sie: Nee, weil sie POTTHÄSSLICH sind!

Großes Tennis sind auch die Profilverweigerer: Scheiß Pflichtfelder! Dann schreib ich halt nur „…“ rein oder „Frag mich doch“.
Ja, aber wehe man fragt…

Hi! Tolles Profilfoto… Sieht gut aus

Was will man auch mehr schreiben, wenn da nicht mehr ist….

Was gibt’s denn so interessantes über dich zu erfahren?

Variante A:

Dein Profil gibt ja nicht viel her. Also frag ich mal…

Variante B:

Du wolltest dass ich frag, also frag ich eben!

Beides führt zu genau einem Ergebnis: Rekordzeit der Nachricht vom Abschicken in den Mülleimer! Ich glaube, in Zukunft reduziere ich mich einfach auf einfacher, kürzere Sätze!

Nette Abwandlung sind auch die Profilguckerinnen. Ständig wieder ins Profil schauen, aber wenn’s dann mal auffällt und eine Mail kommt, ganz schnell reißaus nehmen.

Warum dann der ganze Spaß?

1. Ich brauch ja auch Futter für meinen Blog… Neue Opfer braucht der Wahnsinn.

2. WIe schon eingangs erwähnt war mir langweilig

3. Ganz unverhohlen: Ein bisschen das Ego polieren! Sich vielleicht kurzzeitig mal wieder begehrenswert fühlen.

Alles in allem muss ich aber grad zum letzten Punkt sagen, dass das Ding wohl eher ein Boomerang war!
Ich halte euch aber auch in Zukunft auf dem Laufenden was sich weiter tut!

8 Kommentare

  1. Steffi sagt:

    Vor 2/3 Jahren hatte ich auch mal so eine Phase, in der ich mich bei einigen Portals angemeldet habe, aber wie du schon sagtest, gibt es da zum Großteil nur minderbemittelte Leute, um es nett auszudrücken. Ich hab da auch schon ewig nicht mehr draufgeschaut, bringt doch eh nichts, wenn man da nur solchen, in deinem Blog beschriebenen Leuten, begegnet. Dann doch lieber auf die gute, alte Art – im normalen Leben *g*

  2. Madse sagt:

    Haelts du deinen Selbstversuch nun fuer einen Erfolg, oder eher gescheitert?

  3. Falko sagt:

    BTW:
    Du kennst das mit dem Glasshaus und in den Keller gehen? So wegen: Auserdem

  4. Meyeah sagt:

    Was ist denn eigentlich aus der netten Dame geworden, die du mal angeschrieben hattest?
    Von wegen Strandträumereien und so! 😉

  5. hazamel sagt:

    @madse: eher gescheitert… Aber ich bin noch optimistisch

    @Falko: Endlich findet mal einer den Fehler

    @Meyeah aka ‚Schatz‘: War nicht mehr online!

  6. Verena sagt:

    Hach, Beiträge wie dieser (oder eher unbeleuchteten, widerhallenden und tendenziell grundbösen Gehirnfluren aus denen die Gedanken dazu stammen) sind der Grund, warum wir nun schon so lange befreundet – oder auch: Geschwister im Menschenhass – sind. Dennoch muss ich Dir sagen … gib den Gedanken mit der Jungfernhautsammlung doch – zumindest auf Deine alten Tage – endlich auf. Andererseits … ein paar Plastikengelchen und Normprinzessinnen zu verschrecken und aus ihrer rosaroten Wölkchenwelt auf das harte, durchnässte Kopfsteinpflaster der Wirklichkeit zu stoßen … doch das ist die richtige Beschäftigung für einen Freitagabend! 🙂

    Ich liebe diesen Beitrag – you made my day!

    PS. (Regieanweisung: Verena wedelt einige dunkle Nebelschwaden zur Seite und befiehlt dem Bösen, kurz zurück in die Konservendose zu schlüpfen) Als echte Freundin kann ich Dir nur sagen: Für Punkt 3 wendet man sich an die eigene Freundin (die hier in den Kommentaren ja auch bereits vertreten ist!) – sonst gibts was mit der Sense übergebraten! 😉

  7. Meyeah sagt:

    Danke, Verena, YOU made MY day! 😉 Ich wollte bei ihm nicht schon wieder den Moralapostel rauskehren.

Kommentare sind geschlossen.