Dies und Das seit 2001

Schlechte Filme

Nachdem in meinem Bourne-Verriss ja die Diskussion entstanden ist, was schlechte Filme sind hier also meine persönliche Hitliste der schlechten Filme. Übrigens fand ich Liga der aussergewöhnlichen Gentlemen gar nicht mal so schlecht… nur ein bisschen doof… ;)

  • The Call
    Unbeschreiblich… Nennt sich Horrorfilm, habe ich in der Sneak gesehen. Dialoge die schon fast auf dem Niveau einer Gerichtsshow sind und eine Story, dass einem die Haare zu Berge stehen! Grausam…
    Was für meine These spricht: Nach der 35. Verzögerung des Endes brüllte im Kino jemand genervt „Jetzt stich doch endlich zu!“ Das war überraschender als der ganze Film…
    Kein Wunder, dass ich mich da lieber um meine damalige Freundin gekümmert habe und trotzdem nicht das Gefühl habe irgendwas verpasst zu haben.
    Verdächtig war auch, dass es die SpecialEdition gleich beim erscheinen der DVD aufm Grabbeltisch für 9,99 gab… ;)
  • Immortal
    CGI-ägyptische-Götter-Stahlklumpfuss-sonstwas… Gott Horus will einen Nachfolger zeugen und braucht dafür menschliche Gestalt. Objekt der Begierde und zukünftige Mutter soll eine Frau mit blauer Haut und blauen Haaren werden.
    So flach wie die Story war, so mies fand ich die CGIs… Man kann es aber vielleicht als abstrakte Kunst bezeichnen.

Ich glaub alle anderen wirklich schlechten Filme habe ich gemieden oder erfolgreich verdrängt ;)

Update:
Ha mir ist noch was eingefallen:

  • Final Destination 3
    Jungejunge… zweiachsige Anhänger die umkippen, Drehbuchautoren die FD1 mit FD2 zeitlich vertauschen (Erst der Autobahn-Crash und dann der Flugzeugabsturz). Gegruselt haben wir uns in diesem Horror-Film nicht… eher gelacht! Zum Leidwesen des restlichen Publikums… naja, Paderborner halt… Dafür fanden wir dann
  • Scary Movie 4
    gar nicht lustig! Den hatten wir uns ne Woche vorher angesehen! Der hatte ja gar nix mehr mit dem alten Scary Movie Flair zu tun! Und wenn ich schon Fortsetzungen fleddere, bei Klaus hab ich grad in der Liste diesen hier gesehen:
  • X-Men 3
    1 und 2 waren toll… aber 3 hat eine Mortalitätsrate dass es schon nicht mehr feierlich ist! Man nehme einfach alle möglichen Handlungsstränge und mixe sie, degradiere Hauptpersonen zu Nebenfiguren und lasse wichtige Zusammenhänge ganz aussen vor. Der Film is ma megabuh! Und das nicht nur weil man wie bei Bourne wie bei einer Glühbirne in Frisco das Licht ausmachen kann und die Trick-Leute mal besser die Lichter auf der Brücke angeschaut hätten! ;)

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

2 Kommentare

  1. klaus 14. September 2007

    hm, gut dass ich die beiden nicht kenne… aber mnal im ernst… was war an den gentlemen jetzt schon gut?

  2. Hazamel 14. September 2007

    Die Idee, verschiedene Helden der Literaturgeschichte zusammenzubringen war schon nicht schlecht. Anfeindungen und Intrigen vorprogrammiert… Dass man dann die Story so vor die Wand fährt, ist meiner Meinung nach, das grösste Manko gewesen. Etwas mehr auf die Charaktere eingehen und etwas weniger Pathos und eine nicht ganz so flache Story und der Film hätte wirklich gut werden können.

© 2019 Hazamelistan

Thema von Anders Norén