Sätze, die man nicht hören will…

on

….schon gar nicht von (Fach-)Informatikern die man danach noch ernst nehmen will:

Die Java Server Pages werden dann im Browser kompiliert oder?

Welchen Sinn macht es denn Scriptletts in eine jsp-Seite einzubauen, wenn dann eh nur ein html-Strom vom Server ausgeliefert wird? Da kann man doch dann auch gleich alles in html schreiben.

Wenn es aber Firma A und Firma B einen Application-Server haben, wie weiß der Browser dann, von welchem Server er sich die Seite holen soll?

Ich weiß, in den letzten 4 Jahren wurde schlagartig ARP und das System mit den IP-Adressen eingeführt.

Aber es ist auch nicht weniger schockierend, wenn man den externen Coach, der eine eigene Firma hat, fragt, ob man den WAS aus dem RAD wie xampp ins Netz hängen kann, folgende Antwort bekommt:

Das kann schon passieren wenn man keine Firewall oder andere Sicherheitsmechanismen hat. Das hatte ich auch mal, dass plötzlich Projekte im Netz erreichbar waren und ich mir gedacht hab: „Die sind aber doch nicht öffentlich?!“

Update:

ARP und DNS: Schicke kleine Netzwerkprotokolle und Dienste um den richtigen Rechner zu finden.
WAS: Webserver + -grmlgrmpf- + X…. Nähere Fragen hier… Der ist Admin dafür -fg-
Scriptletts: Code-Brocken in einer jsp-Seite mit der php-like dynamisch Inhalte erstellt werden können.
RAD: Rational Application Developer… Eclipse + -grmlgrmpf- + X…. Noch ein tolle Produkt von der Firma mit den drei Buchstaben…. enthält zum Testen einen WAS 😉
XAMPP: Tolles Paket von apache, mit Webserver, FTP-Server, MySQL-Datenbank… und wenn man nicht aufpasst hat man mal eben seinen gesamten Rechner öffentlich im Netz hängen. Wird bei der Installation auch ca. 35 000 Mal drauf hingewiesen… wem’s trotzdem passiert, dem gehört sein kaputtes Netzwerkkabel gezeigt 😉
Firewall: …womit wir auch gleich bei der effektivsten Firewall überhaupt wären