Projekt 52 – Woche 3: Leblos

on

Dritte Woche und schon wieder ein abstraktes Thema das alles und nichts bedeuten kann. Zwei Kandidaten standen dieses Mal zur Auswahl und der Gewinner ist…

Es ist der Blick auf eine Kirche hier in der Nähe, der mir bei meiner spontanen nächtlichen Fotosafari ans Mainufer ins Auge gefallen ist. Der Akku meiner Kamera war zwar schon ziemlich am Ende, aber für ein paar Schüsse hat’s dann doch noch gereicht.

Dafür, dass eine Kirche ein Ort der Zuflucht, der Wärme und Geborgenheit sein soll und das Haus Gottes ist, sieht diese bei Nacht doch ziemlich bedrohlich, kalt und abweisend aus und so gar nicht von Leben erfüllt. Ein düsteres, lebloses Gebäude.

5 Kommentare

  1. Verena sagt:

    Ist ja auch eine düstere und leblose Religion.

    Ein sehr schönes Fotos. Wenn Du den Bildausschnitt nun noch so wählst, dass der Anschnitt der Straßenlaterne wegfällt, würde ich sogar sagen – eines Deiner bisher Besten.

  2. hazamel sagt:

    Mist….

    Das Problem beim Bildausschnitt war eines: Es war dunkel! Stockdunkel! Keine Chance per Sucher oder Display zu zielen. Das war Foto auf Verdacht und mal sehen was nach 8 Sekunden auf dem Display erscheint 😉

  3. Verena sagt:

    Ich glaub so ne Kleinigkeit kann man per MENSCH auch schlecht regulieren … ich dachte da eher an per PHOTOSHOP 😉 … Was sicher auch geil aussieht ist, wenn Du einen leichten Filmgrain (Highlight etwas hochdrehen) über die Kirche legst … und vielleicht DifferenceClouds mit 15% über den Himmel oder so … Das hätte sicher nen coolen 300-Effekt 🙂

  4. Renee sagt:

    mag ich. gelungene umsetzung.

  5. Rewolve44 sagt:

    Sehr schönes Foto und super umgesetzt.

    Lg,
    Rewolve44

Kommentare sind geschlossen.