Projekt 52 – Special: Blogparade

on

Lesezeit ~ 2 Minuten

Mit dem Bild dauert noch nen Moment. Ich hatte die Ruhe diese Woche noch nicht mir was tolles zu überlegen und zu fotografieren. Also erstmal die Blogparade

1. Wer bist Du? Und wer ist dein Begleiter dieses Jahr bei Projekt 52? Und vor allem: Warum hast du dich für gerade DIESEN Begleiter entschieden?

Hinter meinem Pseudonym Hazamel stecke ich, Florian. Informatiker aus dem schönen Würzburg. Mein Begleiter in diesem Jahr ist ein Darth Vader aus Lego, den ich, zusammen mit einem Tie-Fighter, Mitte letzten Jahres erstanden habe. Seitdem wohnt er hier bei mir.

Warum er? Naja, ich finde, dass in dieser, filmisch recht finsteren, Figur der Filmgeschichte jede Menge Potential für skurile und lustige Situtationen inne hat. Alternativ hätte ich auch noch ein Lego-Skelett gehabt, aber ich habe mich dann doch für die „Berühmtheit“ entschieden.

2. Wie läuft es bisher für dich? Gab es schon ein Thema, dass Dich in den Wahnsinn getrieben hat? Wenn ja, welches und welches hat Dir bisher besonders gut gefallen?

Die ersten Wochen lief es auf jeden Fall sehr gut. So ab Woche 17/18 wurde es etwas haariger… Irgendwie sind mir da nicht mehr unbedingt gleich die zündenden Ideen eingefallen. Auch weil ich meinem eigenen Anspruch gerecht werden will, dass es doch immer was besonders werden soll in der Woche und nicht das erstbeste hingeknipst. In den Wahnsinn getrieben hat mich bisher noch kein Thema. So einen Druck mache ich mir dann doch nicht dahinter. Wenn mir nicht einfällt, vertage ich das Foto eben solange bis mir was einfällt. Ziel ist aber auf jeden Fall dass ich bis Ende des Jahres alle Themen abgearbeitet habe.

Besonders gut hat mir bisher das Thema „Hallo Welt“ gleich in der ersten Woche gefallen. Es war interessant, wie die Teilnehmer ihre Figuren vorgestellt haben und was für Figuren es alles gab.

3. Wie lange brauchst Du im Schnitt, um ein Thema umzusetzen und wie gehst Du an das Problem ran?

Wie schon gesagt: Unterschiedlich. Manchmal habe ich gleich eine Idee und kann das auch sofort umsetzen weil ich alles da habe… Manchmal dauert es aber auch ein bisschen länger. Weil keine Idee da ist oder weil ich jemand oder etwas spezielles brauche. Im Schnitt würde ich aber sagen, dass ich es innerhalb der Woche schaffe.

4. Gibt es Themen, die Dir bisher gefehlt haben? Hast Du noch Vorschläge, die Deiner Meinung nach unbedingt in den Thementopf sollten?

Nein, bisher fehlen mir keine Themen. Ich bin von der sehr gemischten Auswahl dieses Jahr angenehm überrascht. Zwischendurch waren es zwar mal weniger leichtgängige Themen aber im großen und ganzen finde ich die Auswahl gut. Vorschläge habe ich auch keine mehr.

5. Hast Du Wünsche speziell an das Projekt 52? Zukunftsvisionen? Würdest Du im nächsten Jahr wieder dabei sein wollen? Unter welchen Vorraussetzungen?

Ich bin dieses Jahr sehr zufrieden wie es läuft. Schade finde ich es immer noch, dass das Fanprojekt und dort speziell die Interviews eingestellt wurden. Und nachdem ich dieses Jahr schon das dritte Jahr dabei bin, würde ich wahrscheinlich auch im nächsten Jahr wieder mitmachen.  Ich finde die Voraussetzungen dieses Jahr sehr gut. Irgendwas individuelles sollte schon dabei sein, finde ich. Ab der Hälfte hat es im letzten Jahr irgendwie keinen Spass mehr gemacht, nachdem das ganze eher zu einem Wettrennen der schönsten Archivbilder ausgeartet ist (Zu der Kritik vom letzten Jahr stehe ich auch immer noch 😉 ) Aber, wie in den letzten Jahren, vertraue ich da auch wieder auf Saris Ideen, als Hüterin des P52.

6. Zeige uns doch nochmal Dein (bisher) liebstes Beitragsfoto, dass Du in diesem Jahr zum Projekt 52 geschossen hast.

Am besten gefällt mir bisher dieses hier. Müsste aus der 9. Woche sein.