Nicht viel zu sagen

on

Lesezeit ~ 0 Minuten

…ist eigentlich gelogen. Zu schreiben gäbe es sicher genug aber ich will irgendwie nicht.

Vielleicht wann anders mal wieder 😉

4 Kommentare

  1. Verena sagt:

    Wenn jemand sagt, dass er nichts zu sagen hat, ist das nicht ein Paradoxum? In dem Moment, wo Du sagst, nichts zu sagen zu haben, hattest Du ja offensichtlich zumindest das zu sagen. Ja, ich geh zurück in meinen Geek-Keller im 3. Stock. 🙂

  2. Meyeah sagt:

    Ich will ja nicht den Klugscheißer spielen, Verena, und schlage mich nur äußerst ungern auf Flos Seite, aber er schrieb, er habe nicht VIEL zu sagen. 😀

  3. Verena sagt:

    Da hast Du natürlich Recht! Da hab ich mich echt verlesen! Man könnte natürlich immernoch klugscheißen, dass, wenn jemand nicht viel zu sagen hat, aber es noch immer dafür reicht, zu sagen, dass man eben nicht viel zu sagen hat, dies ein „weißer Schimmel“ ist. Aber das ist nicht so witzig wie ein Paradoxum. *SEUFZ* 😀

  4. Meyeah sagt:

    Du meinst einen Pleonasmus?
    So gesehen könntest du durchaus Recht haben. 😉

Kommentare sind geschlossen.