Netzwerktechnischer Trotzkopf

on

Gestern kam sie… die erlösende Nachricht meines Kollegen: Er hätte das „UMTS-Netbook meets UMTSmon“-Problem in den Griff bekommen und würde es in Kürze auf seinem Blog veröffentlichen.

Ich habe mich dann also Abends hingesetzt und das Versuchskanninchen gespielt und die Erfolge waren erstmal auch sehenswert. UMTSmon geht ohne aus der Konsole starten zu müssen, DNS wird übernommen… Firefox zickt weiterhin, dass er im Offline-Modus wäre, weil der ConnectionManager das ja auch wäre. Nuuun gut… den einen Klick bin ich ja noch bereit zu machen.

Fragt mich nicht warum, aber ich habe dann einen Reboot gemacht. Die Folge war, dass der UMTSmon noch ging, immer noch ohne Konsole zu starten ging, aber die Kommunikation zwischen der /etc/resolv.conf und der /var/run/ppp/resolv.conf irgendwie ein bisschen gestört ist.

in der ppp-resolve.conf steht mein DNS, aber der Firefox weigert sich, darauf zuzugreifen. Folge: Wie sie sehen, sehen sie nichts….

Gutmütig wie ich bin, habe ich also meine WLan-Verbindung von Auto auf Manuell gesetzt. Was nur wieder etwas anderes zur Folge hatte: Der ConnectionManager weigert sich, sich mit meinem Netzwerk zu verbinden.

Das Ding macht mich noch wahnsinnig!

2 Kommentare

  1. Madse sagt:

    Kenn ich auch. WLAN kann ein Arschloch sein, oder das einfachste der Welt. Meistens in der Reihenfolge und ohne irgendwas dazwischen.

  2. hazamel sagt:

    Irgendwie hat mal wohl genau zwei Alternativen mit dem Gerät: Bescheidenes OS oder Arbeit und ein paar Dinge die eben nicht gehen

Kommentare sind geschlossen.