Mangelerscheinung

on

Wenn es nicht die Bitkomm ist, dann ist es die Bundesagentur für Arbeit, die sich über den Mangel an Fachkräften im IT-Bereich beschwert.

Vielleicht sollten die Firmen endlich mal glaubwürdige Anzeigen schreiben, dann wäre sicher ganz schnell klar wo dieser Mangel herkommt. Aber wer schreibt schon sowas in die Zeitung:

Wir suchen einen Software-Entwickler unter 30 mit abgeschlossenem Studium und mindestens 20 Jahren Berufserfahrung in allen verfügbaren Programmiersprachen. Zusätzlich sollte er noch den Linux-Kernel im Schlaf runterbeten können und sich perfekt mit diversen Datenbanksystemen auskennen.
Wir bieten dafür eine Bezahlung die nicht mehr ist als gar nichts (Seien Sie froh, wenn Sie nicht noch bezahlen müssen!). Sie benötigen auch keine Wohnung, da sie eh 24 Stunden am Tag arbeiten.

Und dann wundert sich die Industrie wenn keiner in der IT-Branche arbeiten will?