"Kungfu" Wiese

on

Man sieht mal wieder, wie fein sich die Print- und Fernsehmedien sich die Rosinen rauspicken:
Da heißt es dass er keine Reue gezeigt hätte beim Interview und dass der Kaiser von einem Mordversuch gesprochen hätte…

Wenn man das zitierte Interview aber von Anfang an anschaut, hört man eine Entschuldigung und die Aussage, dass er froh sei, dass nicht mehr passiert sei. Erst auf die, reichlich dämliche Frage des Interviewers, ob er sich an einer roten Karte gestört hätte kam dann die Aussage, dass ihm das jetzt egal seie und dass man die drei Punkte habe… was soll er auch mehr sagen.

Auch der Kaiser wird mal gründlich misszitiert. In den Medien wird nur das Wort „Mordversuch“ breitgetreten als habe er dies im Tone des blanken Entsetzens gesagt. Mit nichten… Er sagt zu der Szene, dass man sieht, dass Wiesen den Ball spielen wollte und den Gegner unglücklich trifft. Vom breiten Grinsen und Schmunzeln das er bei den Wort „Mord“ und „Mordversuch“ auf den Lippen hatte, war nirgends etwas zu lesen.

Verkommt etwa langsam die ganze Medienlandschaft auf Boulevard-Niveau…. Nur weil bei den Amerikanern doof cool ist, muss es das hier nicht auch sein!