Krea schief

on

Tjaaaa…. da hab ich mich aufgerafft und ein paar Fotos geschossen, tolle Motive vor die Kamera bekommen und was passiert?

Ein Laternenpfahl läuft mir in den Weg, mein Stativ steht schief, die Kamera stellt auf einen Ast statt auf einen tollen Sonnenaufgang scharf, das Bild ist verwackelt, zu dunkel, nicht so aussagekräftig wie ich dachte usw.

Kurz: Ein Haufen Bilder, die von meinem Gefühl her eher was für die Tonne als für Flickr oder P52 geworden sind. Ich erfasse langsam den Umfang, den man betreiben muss um einen Kalender zusammen zu bekomen.

Zufrieden bin ich eigentlich nur mit zwei Bildern:

Das eine ist Ergebnis meiner Nachtwanderung und darauf bin ich besonders stolz weil ich es frei Hand geschossen habe. Und das andere war die zweite Alternative zum Thema „Leblos“ bei P52. Ich habe es im Nachhinein wieder mit seinem blauen Himmel als Kontrast zur Trostlosigkeit des Wohnsilos versehen. 100 % glücklich bin ich damit zwar nicht, kann aber auch nicht sagen, was mir noch fehlt….

2 Kommentare

  1. Falko sagt:

    Also beim ersten Foto könnte ich mir das schon denken, aber ich kann es damit begründen, dass es ein Winterfoto ist. Deshalb fehlt unten links die Dame auf dem Balkon. 😀

  2. Verena sagt:

    Also erstmal muss ich sagen, dass ich beide Bilder sehr gut finde. Das erste gefällt mir vom Motiv an sich, das zweite insgesamt besser – vielleicht zieht mich auch einfach das dunklere automatisch an 🙂

Kommentare sind geschlossen.