"Ick sehe was, was du nichs siehst…."

on

„Booom“

Ja, es ist ein bisschen wie bei den Bärenbrüdern. Wie ich gestern schon erzählt habe, ist jemand bei uns in der Firma auf die Idee gekommen Weihnachten einzuläuten. Nicht so ein bisschen Grünzeug…. NEIIIIIIN, den leuchtenden Weihnachtsbaum! Gut, ich dachte es wäre ein einmaliger Spaß und der Spuk heute wieder gegessen. Was soll der Mist auch! Aber ich wurde eines besser belehrt..

Er….
…war heute Morgen immer noch da! Erst dachte ich, dass jemand über Nacht das Netzteil mitgenommen hat und das Ding nur noch so dasteht. Scheiß Ort, aber was solls… „Booom“ Als ich dann ein bisschen später das „Vergnügen“ hatte auf einen Packen Papier zu warten, löste sich dsa Rätsel… Nein, kein Netzteil… USB.. Ein USB-Booom… und weil die Arbeitsplatz-PCs allem was nicht Maus, Tastatur oder Kartenleser ist, die Stromzufuhr verweigern, hat ein findiger Kopf beschlossen, es an den USB-Anschluss des Druckers anzuschließen… Ich sag euch… bei 30 Seiten Druckauftrag ist das niiiiicht witzig!
Und eben weils niiiicht witzig war, hab ich erstmal im zuständigen Büro im Erdgeschoss nachgefragt wer denn auf so eine bekloppte Idee gekommen ist schon Mitte November so eine penetrante Grütze aufzustellen… Die beiden auf jeden Fall nicht! Aber er war auch gleich bereit da Abhilfe zu schaffen. Kabel raus, Zettel dran… Käs gegessen!
Wenig später war Booom wieder auf den Drucker umgezogen… Und der Zettel vom Drucker an die Wand gewandert:

Wenn man über Ironie/Sarkasmus/Zynismus hinwegsieht, könnte man das fast für voll nehmen. Booom war nicht mehr am Leuchten, eine der Damen mit der schrecklichen Lache, die konsequent mit dem Locher bedroht werden, wenn sie das Büro betreten, war sich am Aufregen und wenn man genau hinsah, fand man unter dem Booom einen Ausschnitt aus der firmeninternen Zeitschrift, der verlauten ließ, dass jeder Abteilung so ein Booom zustehe.
Da drängen sich bei mir einige Fragen auf:
1. Können die Kollegen in der Hauptstelle mehr per USB betreiben als wir? Ich dachte immer wir wären die mit der langen Leine
2. Warum hat das ausgerechnet ein Kollege von der Kellerabteilung für KohleBahnSchiffe aufgestell?

Das Ende vom Lied war, das Booom und Zettel wohl gemeinsam durchgebrannt sind, zumindest haben sie den Drucker dagelassen, oder zusammen gemütlich in die Mittagspause sind. Seitdem waren sie nämlich nicht mehr gesehen!