Hundeleben

on

Das Leben unsere Caros ist grad durcheinander… Alle ausgeflogen außer mir, dem Hundesitter für dieses Wochenende. Er muss also bei allen belangen mit mir vorlieb nehmen. Futter, laufen, kraulen…

Aber bei unserem Geh-Wohn-Heiz-Tier ist trotzdem alles durcheinander. Ihm fehlen ein paar Schafe, oder sie verstecken sich… Anders kann man den fragenden Blick die Treppe hoch heute Morgen gar nicht interpretieren. Ich warte mit der Leine in der Hand auf ihn im Flur und er wartet drauf dass das Mama-Schaf oder sonstwer die Treppe runterkommt. Nicht ich!

Ähnlich heute mittag wieder. Das Büro ist im Keller und bei diesen Temperaturen sein liebster Aufenthaltsort. Also ist er an mir vorbei durch den Garten um zu schauen ob nicht jemand im Büro ist. Wohlgemerkt, es ist außer mir immer noch niemand zu Hause. Der Blick war dann sehr frustriert und jetzt hat er erstmal wieder seinen Horchposten an der Tür bezogen… Irgendwann müssen die Schafe ja nach Hause kommen!

Caro im Garten

3 Kommentare

  1. süss!
    ist schon doof als Hund wenn auf einmal die Menschen weg sind …
    🙂

  2. Meyeah sagt:

    Ich dachte, dass Caro gar nicht in den Keller darf?!

  3. hazamel sagt:

    Ins Büro schon, da kann er ja über die Außentür rein. Nur in den Rest nicht so unbedingt

Kommentare sind geschlossen.