Heiße Füße – Hot Fuzz

on

Vorweg: Ich fand Shaun of the Dead ziemlich bescheuert! Deswegen bin ich da mit sehr gemischten Gefühlen in Hot Fuzz gegangen.

Zur Story: Ein erfolgreicher Grossstadt-Polizist wird in ein Dorf versetzt dass schon mehrfach Dorf des Jahres ist und die niedrigste Kriminalitätsrate in ganz England hat. Langeweile ist angesagt und als erste Diensthandlung räumt er gleich mal den Pub von Jugendlichen. So macht man sich Freunde!

Also eigentlich ist der gute Angel ein ziemlicher Arsch und mögen tut ihn so keiner. Deswegen glaubt ihm auch keiner als er einem Mordkomplott auf die Spur zu kommen scheint. Und von da an wird er zu einem ziiiemlich coolen Hund der sich kein bißchen hinter den anderen Action-Helden des Kinos verstecken muss.

Hot Fuzz spielt dabei elegant mit allerlei Klischees aus Action- und Polizei-Filmen. Wie der Film zum Untertitel „Zwei abgewichste Profis“ kommt, ist mir schleierhaft.
Ich für meinen Teil habe auf jeden Fall herrlich viel gelacht. Die Engländer sind nunmal doch noch die Könige des Humors!

5 von 5 Plüschaffen davon von mir!